Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30074
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Österreich: Katholische Bischöfe warnen vor der Ehe für alle


#21 FinnAnonym
  • 11.11.2017, 15:09h
  • "Katholische Bischöfe warnen vor der Ehe für alle"

    Sollte man nicht lieber vor diesen Vertretern der Kinderschänder-Sekte warnen?!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#22 goddamn liberalAnonym
#23 leERtASte_
  • 11.11.2017, 17:06h
  • Antwort auf #22 von goddamn liberal
  • Mit dem Verschleppen kannst du dir leider sicher sein. Beim Urteil zum vollen Adoptionsrecht gab der Verfassungsgerichtshof dem Gesetzgeber auch über ein Jahr Zeit nachzubessern. Was ist passiert?
    Bis zum Schluss gar nichts und mit Ablauf der Frist traten die diskriminierenden Begriffe (nur Ehepaare) im Gesetz einfach außer Kraft und es galt damit auch für Homosexuelle Paare.

    Es könnte auch diesmal so sein, dass die Regierung ein Jahr Zeit bekommt und ansonsten einfach der Begriff Personen "verschiedenen Geschlechts" außer Kraft tritt.
    Aber der Druck der Opposition wird diesmal sehr groß sein, nach einem positiven Urteil eine freie Abstimmung wie in Deutschland zu erlauben.
    Und Kurz wird einer freien Abstimmung nach dem Urteil nachgeben schätze ich.

    Aber noch wissen wir nicht, ob der VfGH "Ja" sagen wird. Ich hoffe es sehr.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#24 Tommy0607Profil
  • 11.11.2017, 18:04hEtzbach
  • Irgendwie muss ich bei dem Bild schmunzeln. Diese Scheinheilige Kirche sollte man mehr Menschlichkeit lernen : Denn vor Gott sind alle Menschen gleich mit allen Rechten und Pflichten : Sowas nennt man nämlich Christlichkeit !
  • Antworten » | Direktlink »
#25 habemus_plemplem
  • 11.11.2017, 18:33h
  • Die Schöpfung ist ein Glaubensinhalt der katholischen Lehre, also ist deren "Schöpfungsordnung" genauso katholisch! So ziemlich jede Religion hat ihre eigene Idee von der Entstehung der Welt. Jede Vorstellung einer gesellschaftlichen Ordnung, die man daraus ableitet, ist spezifisch für die jeweilige religiöse Lehre. Deshalb kann man zwischen der katholischen Lehre und einer von katholischen Geistlichen ins Feld geführten "Schöpfungsordnung" gar keinen Gegensatz konstruieren! Diese Herren erdreisten sich, die Gesellschaft zu bevormunden, indem sie so tun, als seien die Begriffe, die sie aus ihren Glaubensinhalten ableiten, allgemeingültig definiert!

    Und das "Naturrecht" sollten sie doch besser denjenigen überlassen, die sich mit der Natur auskennen - und das sind selbstverständlich die Naturwissenschaftler! Welche allerdings Homosexualität als natürliche Variante zu beschreiben wissen...
  • Antworten » | Direktlink »
#26 leERtASte_
  • 11.11.2017, 19:16h
  • Achja:

    Die Einmischung von Bischöfen in die österreichische Verfassungsgerichtsbarkeit ist mMn ungeheuerlich.
    Ignorieren sollte man das nicht, sondern ihnen Konter geben.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 MorgensternAnonym
#28 JadugharProfil
#29 goddamn liberalAnonym
  • 11.11.2017, 20:36h
  • Antwort auf #23 von leERtASte_
  • "Aber der Druck der Opposition wird diesmal sehr groß sein"

    Na ja, die Grünen haben sich selbst zerlegt und die SPÖ ist doch in einer schweren Krise.

    Ich hoffe natürlich das beste.

    Witzig ist ja (wie in Deutschland auch), dass sich die kath. Kirche vehement für die hergebrachte Zivilehe einsetzt, die sie im 19. und bei Euch auch noch im 20. Jahrhundert vehement bekämpft hat.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#30 Patroklos

» zurück zum Artikel