Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30074
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Österreich: Katholische Bischöfe warnen vor der Ehe für alle


#31 DummAnonym
#32 kuesschen11Profil
  • 11.11.2017, 22:30hFrankfurt
  • Dieses Geschwurbel von der katholischen Bischofskonferenz kann doch keiner mehr für voll nehmen. Dennoch halte ich deren Hetze, die sie in die Gesellschaft streuen, für gefährlich.

    Warum gönnen katholische Priester, die angeblich selbst im sonderbaren Zölibat leben, gleichgeschlechtlichen Partnerschaften nicht die Ehe?

    Sie selbst widersprechen doch dem auferlegten Plan Gottes (Menschenwerk eines Patriarchats) und vertuschen seit ewiger Zeit die Missbrauchsfälle in den eigenen Reihen. Die Ehe nur an der Fruchtbarkeit und der Fortpflanzung zu messen ist Quatsch.

    Hoffen wir nun, dass das Verfassungsgericht in Österreich auch dort die Ehe für Alle durchsetzt und nicht auf die haltlosen Drohungen der Bischöfe eingehen wird. Ich wünsche es für Österreich.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 TheDadProfil
#34 queergayProfil
  • 12.11.2017, 00:44hNürnberg
  • Verknöcherte, alte, mitunter vergreiste Männer - men in black - bilden sich ein, sie wüßten über eine natürliche Schöpfungsordnung genau Bescheid.
    Sie dürfen selber keine Erotik & Sexualität leben, erleben oder ausleben - weil sie wohl in konstruierter Form mit Jesus vermählt sind - wollen aber der Welt verbindlich und autoritär bis selbstgefällig die richtige Sexualität vorschreiben.
    Was für eine Anmaßung. Der größte Kirchenkritiker des 20. Jahrhunderts Karlheinz Deschner schrieb: "Theologen glauben, der Geist weht, wenn sie Windeier legen. Nicht die Sexualkunde verdirbt die Minderjährigen, sondern der Religionsunterricht."
  • Antworten » | Direktlink »
#35 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 12.11.2017, 08:54h
  • hallo ihr österreichischen bischöfe: die erde, die um die sonne kreist und die keine scheibe ist, hatte auch einmal gegen die "schöpfungslehre" verstoßen. :-D ;-) :-D
  • Antworten » | Direktlink »
#36 johannbAnonym
#37 LaurentEhemaliges Profil
#38 YannickAnonym
  • 12.11.2017, 11:25h
  • "Eine Ehe-Öffnung für homosexuelle Paare verstoße gegen Naturrecht [...]"

    Die Hassprediger können ihre Lügenmärchen noch so oft wiederholen, aber es gibt KEIN Naturrecht.

    Es gibt nur Naturgesetze, die sind Aufgabe der Physik, Chemie und Biologie. Die existieren unabhängig vom Menschen. Und es gibt vom Menschen gemachte und beschlossene Gesetze. Das ist Recht.

    Aber es gibt kein Naturrecht als Sinne einer Art natürlichen Rechts...
  • Antworten » | Direktlink »
#39 JasperAnonym
  • 12.11.2017, 12:02h
  • Alte, weltfremde Männer versuchen verzweifelt, ihre Macht und ihr Luxusleben zu retten, indem sie weiterhin Menschen unterdrücken und Hass schüren, um so ihre Schäfchen auf Linie zu bringen.

    Um Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem eines sein: ein Schaf.
  • Antworten » | Direktlink »
#40 watcherAnonym
  • 12.11.2017, 14:13h
  • Hmmm Schöpfungsordnung.......ist da geregelt, das geile alte Priester bei ihren
    Ministranten aus dem Vollen "schöpfen" dürfen?? Ok, jetzt hab ich verstanden.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel