Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30286
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Indonesien schlittert knapp an Homo-Verbot vorbei


#16 Patroklos
#15 Trotzdem_HeikelAnonym
#14 AmurPrideProfil
  • 15.12.2017, 19:37hKöln
  • Antwort auf #13 von Patroklos
  • ""..Es gab einmal in Sachsen-Anhalt das "Magedburger Modell", da ist eine Rotgrüne Minderheitsregierung von der PDS, einer der beiden Vorgängerparteien der heutigen Linkspartei toleriert worden und dem damaligen Ministerpräsidenten Reinhard Höppner ist das nicht gut bekommen..""

    Reinhard Höppner regiert mit der SPD-geführten Minderheitsregierung von 1994 bis 2002, also 8 Jahre oder zwei Legislaturperioden lang.
    Wie man behaupten kann das bei 8 Jahren oder zwei Legislaturperioden hintereinander das Magdeburger Modell dem Ministerpräsidenten Reinhard Höppner nicht gut bekommen ist, erschließt sich wohl nur Dir!
    Btw: Höppner selber bezeichnete noch vor wenigen Tagen rückblickend seine Minderheitsregierung als stabil und erfolgreich.

    ""..Deshalb lehnt die Union sowas ja leider ab..""
    Logisch lehnt die Mutti-geführte CDU die Idee einer Minderheitsregierung ab!
    Schließlich hat Mutti in ihren 12 Jahren als Bundeskanzlerin alle anderen Parteien, die für eine mögliche Zusammenarbeit im Bundestag in Frage kämen, gründlich vergretzt!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#13 Patroklos
#12 hugo1970Ehemaliges Profil
#11 Trotzdem_HeikelAnonym
  • 15.12.2017, 13:07h
  • Antwort auf #10 von herve64
  • Zum Glück hab ich kein "Holzauge" und wähle die Grünen :-)
    Ja, die AfD haben 13% unserer Bürger zu verantworten. Und die Union hat auch keinen unwesentlichen Teil dazu beigetragen.
    Es ist wie ich schon seit langem sage: die Bürger schmieren sich ihr eigenes Brot.
    Dass unsere Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, weiß ich selbst - das darfst du bei mir gerne voraussetzen. Im Gegensatz zu anderen kenne ich das Wort Verantwortung :-)

    Aber wie der Ablauf nach der Wahl bei uns nun ist, das ist schon mehr als peinlich. Ok: FDP, Union, und Grüne ist gescheitert - schade, aber wahr. Nur dieses Herumwursteln ob GroKo oder KoKo, lieber Himmel, das ist ja ein Kaspertheater.

    Und Merkel sagt: nein, keine Neuwahlen. Schon klar, eine Neuwahl könnte ja bedeuten, dass noch weniger Stimmen bei der Union zusammen kommen könnten.

    "Zum Wohle des Volkes" steht da geschrieben - nö, so handelt die Union längst nicht.
    Aber trotzdem wählen viele Bürger diese Partei - ne, das verstehe ich beim besten Willen nicht. Ich finde das dumm.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#10 herve64Ehemaliges Profil
  • 15.12.2017, 09:58h
  • Antwort auf #2 von Trotzdem_Heikel
  • Das kann einen auch in keinster Weise beruhigen, wenn man bedenkt, dass auch Indonesien ein massives Problem mit heranwachsendem Islamismus hat und auf einigen Inseln schon die Scharia stillschweigend oder gar billigend in Kauf genommen wird,

    Und das sollte man sich endlich mal GENERELL verkopfen, dass keine noch so fortschrittliche Regelung irreversibel ist, so dass man stets darauf achten muss, dass keine Gruppierungen hoch kommen, die jeglichen Fortschritt außer Kraft setzen wollen.

    Dass dies nicht nur für Indonesien gilt, sondern auch für diese, unsere Bundesrepublik sieht man am Deutlichsten am Einzug der AfD in diverse Landesparlamente und in den Bundestag.

    Also: Holzauge sei wachsam!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#9 Patroklos
#8 MichaelTH aGAnonym
#7 Homonklin44Profil
  • 14.12.2017, 20:34hTauroa Point
  • ""Während der monatelangen Anhörungen schienen viele der Richter empfänglich für die Argumente der Antragsteller, die argumentierten, dass Indonesien kein säkularer Staat, sondern islamisch geprägt sei.""

    Deswegen kann man getrost sagen, dass die mit dem neuen Richter wahnsinniges Glück hatten. Wahrscheinlich befürchteten sie zu krasse Einschränkungen, liefe jeder Gefahr, verhaftet werden zu können, der neben seiner/seinen FrauEn noch anderswo vögelt. Einige der verdeckten Kinder-Puffs in dem Land hätten dann wohl dicht machen müssen.
    Gibt es natürlich unter offiziellem Islam nicht, schon klar. Moderate Islamgelehrte schlagen ja vor, man solle eine 9-Jährige nicht penetrieren ect.

    Wer will sagen, wie lange das dort so bleibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 willieAnonym
  • 14.12.2017, 20:10h
  • Antwort auf #3 von BLN4EVER
  • Die Behauptung, dass Indonesien muslimisch sei, ist nicht nur falsch sondern auch gefährlich. Sie gehört in die lange Reihe von Geschichtsumdeutungen, die man auch in anderen totalitären Staaten sieht.
    Indonesien ist ein Vielvölkerstaat, mit ganz unterschiedlichen Kulturen auf den unterschiedlichen Inseln. Bali ist beispielweise buddhistisch, einige Inseln sind animistisch, und zb in West Sumatra, einer der größten Inseln, haben sich matriarchale Strukturen erhalten, die lediglich oberflächlich mit einem Islam-light vermischt waren. Streng muslimisch war vor 15 Jahren igentlich nur eine kleine Insel und ein Teil von Java- und jetzt das. Es ist wirklich erschreckend.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#5 hugo1970Ehemaliges Profil
#4 seb1983
  • 14.12.2017, 18:43h
  • Na sowas, aber Poposex und Schnackseln vor der Ehe ist doch echt nur was für Ungläubige.
    Beim nächsten mal klappts bestimmt...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 BLN4EVERAnonym
#2 Trotzdem_HeikelAnonym
  • 14.12.2017, 17:57h
  • Irgendwie beruhigt mich das nicht. Nur eine Stimme mehr ist nicht gerade ein klares Ergebnis. Und beim nächsten Mal kann es wieder ganz anders ausgehen.
    Und Diskriminierung ist damit längst nicht verhindert.
  • Antworten » | Direktlink »
#1 AmurPrideProfil
  • 14.12.2017, 15:47hKöln
  • Das ist ja dieses Mal noch so gerade gut gegangen. Nett, dass der extrem konservativen Richter Patrialis Akbar, der kürzlich wegen Korruption zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war, vor der Abstimmung so noch ersetzt wurde. Ob da wohl der liebe Gott seine Finger im Spiel hatte? ;-)

    Allerdings beunruhigt mich eine Frage ganz erheblich: Wäre die von einer islamistischen Gruppe eingereichten Petition, die jegliche Art von Geschlechtsverkehr außerhalb der heterosexuellen Ehe verbieten wollte, auch abgelehnt worden, wenn sie "nur" das Verbot von homosexuellen Sex gefordert hätte?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel