Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?30312

Fantastische Performances

Kraftwerk: "3-D Der Katalog" jetzt auch als Einzel-CD

Das limitierte Album umfasst die Titelstücke der insgesamt acht Klassiker des Multimediaprojekts.


Seit dem Start der Retrospektive "Kraftwerk – The Catalogue 12345678" im Museum of Modern Art in New York 2012 werden die Darbietungen der Band im Kontext zeitgenössischer Kunst als einzigartige Form künstlerischer Performance wahrgenommen (Bild: Peter Boettcher)

  • 19. Dezember 2017, 09:23h, noch kein Kommentar

Im Mai 2017 wurden die neuen Aufnahmen der kompletten Kraftwerk-Meisterwerke unter dem Namen "3-D Der Katalog" veröffentlicht. Die Deluxe-Boxen im aufwendigen Design erreichten in Deutschland Platz vier der offiziellen Album-Charts. Wegen der großen Nachfrage wird "3-D Der Katalog" nun auch als Einzel-CD erhältlich sein, zeitlich limitiert und nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie umfasst die Albumtitel der insgesamt acht Klassiker.

Mit atemberaubenden State-of-the-art-Audio dokumentiert das Produkt die Auftritte von Kraftwerk aus den Jahren 2012 bis 2016 in den führenden Kunst-Museen und Konzertsälen der Welt. Weltweit gab es dafür von Publikum und Kritik fantastische Reaktionen und einhellige Begeisterung für die Multimedia-Performances von Ralf Hütter, Henning Schmitz, Fritz Hilpert und Falk Grieffenhagen. Anfang 2018 werden sie in Dresden Station machen, auf dem Weg zu ihren Auftritten in St. Petersburg und im Moskauer Kreml.

Fünf Jahrzehnte Musikgeschichte belegen das Alleinstellungsmerkmal des Gesamtkunstwerks Kraftwerk. 2014 erhielt Gründer, Komponist und Texter Ralf Hütter den Grammy Lifetime Achievement Award für sein Lebenswerk.

Urväter von Electro, Hip Hop, Synthie Pop, Minimal und Techno


Die limitierte Edition "3D – Der Katalog" von Kraftwerk ist am 8. Dezember 2017 erschienen

Seit dem Start der Retrospektive "Kraftwerk – The Catalogue 12345678" im Museum of Modern Art in New York 2012 werden die multimedialen Darbietungen von Kraftwerk im Kontext zeitgenössischer Kunst als einzigartige Form künstlerischer Performance wahrgenommen. Nach der 3-D Konzertreihe im MoMA folgten in den nächsten Jahren die Kunstsammlung Düsseldorf, Tate Modern Turbine Hall London, Akasaka Blitz Tokyo, Opera House Sydney, Walt Disney Concert Hall Los Angeles, Burgtheater Wien, Fondation Louis Vuitton Paris, Neue Nationalgalerie Berlin und Guggenheim Museum Bilbao.

Das Multimedia-Projekt Kraftwerk wurde 1970 von Ralf Hütter und Florian Schneider im Umfeld der experimentellen Kunstszene in Düsseldorf gegründet. Zur selben Zeit errichteten sie das legendäre elektronische Kling-Klang-Studio, in dem alle Kraftwerk-Alben konzipiert, komponiert und produziert wurden.

Kraftwerk gelten als Urväter verschiedenster Musikrichtungen wie Electro, Hip Hop, Synthie Pop, Minimal und insbesondere Techno.

Bereits seit den Anfängen in den frühen 1970er Jahren waren Kraftwerk mit den Entwicklungen modernster Technologien verbunden und haben dabei den Soundtrack des digitalen Computer-Zeitalters vorausgeahnt und maßgeblich geprägt. Mit elektronischen Klängen und synthetischen Stimmen, den automatischen und maschinellen Rhythmen, sowie einem durchkonzipierten Roboter-Erscheinungsbild griffen sie das Thema einer von Maschinen, Computern und Daten beherrschten Welt – sowohl musikalisch als auch sprachlich und visuell – auf und thematisierten sehr früh die wichtigste Frage des Informationszeitalters: das Zusammenwirken von Mensch und Maschine. (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Video zu "Music Non Stop" von Kraftwerk