Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30392
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Das erste neue Abo kam nach fünf Minuten


#21 exBuntUndSchoenesAnonym
#22 ursus
#23 ursus
  • 05.01.2018, 14:40h
  • Antwort auf #18 von Homonklin44
  • "Deshalb kommt es mir manchmal so vor, als ob in der Forenwelt die Menschen manchmal überempfindsam sind."

    mir scheint es eher so zu sein, dass im internet manchmal alle beißhemmungen wegfallen. die meisten aggressionen, die die leute hier rauslassen würden sie sich in einer persönlichen begegnung niemals zu äußern wagen. sie hätten erstens respekt vor der reaktion, und zweitens würden sie eher mitbekommen, dass sie einen realen menschen verletzen und nicht nur einen bildschirm anrotzen.

    "Schild und Rüstung wünsche ich Dir."

    zu den besten momenten hier im forum gehören die, in denen jemand das visier herunterlässt und über seine_ihre eigenen verletzungen, schwächen und probleme schreibt (dazu gehörst du selbst auch manchmal, wofür ich dankbar bin). wenn so ein austausch zustande kommt, ist das gerade in einem queeren forum unschätzbar wichtig. das muss man sich trauen, dazu müssen aber vor allem auch die voraussetzungen stimmen. wenn wir akzeptieren, dass jede_r für seine schwächen auch noch ausgelacht wird, vermasseln wir uns eine chance zum miteinander reden, die uns allen gut täte.

    ich weiß, dass du es gut meinst, und das ist anzuerkennen. aber wenn alle nur noch wild die schwerter schwingen, kann die lösung doch nicht sein, dass alle anderen eben rüstungen anziehen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#24 exSanottheAnonym
  • 05.01.2018, 15:14h
  • Antwort auf #20 von exBuntUndSchoenes
  • Ich sehe mich leider nicht dazu in der Lage, Deine plötzliche Herzensgüte als authentisch wahrzunehmen.

    ***

    @stromboli:
    Es ist leider alles andere als hilfreich für mich, wenn Du nun wieder alle Einzelheiten hervorkramst. Mich hat die Sache schwer traumatisiert, und ich sehe mich noch lange nicht dazu in der Lage, das alles SCHON wieder durchzukauen.

    Also lass bitte um Himmels willen gut sein.

    Nur noch so viel: All die Unterstützung, die ich seitens mancher User_innen erfahren habe, kam wohl zum größeren Teil NACH meinem Zusammenbruch und meiner Abmeldung (wie mir ein Freund damals erzählte, nachdem ich sehr lange nicht mehr fähig war, Queer.de überhaupt noch zu lesen). Der Hauptgrund für meine Resignation und Löschung meines Profils war nämlich, und daran erinnere ich mich noch sehr gut, dass ich mich NICHT ausreichend unterstützt fühlte. Über lange Strecken hinweg musste ich den teils extrem persönlichen Zumutungen der mobbenden Person ganz alleine gegenüberstehen, habe sie mehrfach intensiv angefleht, mich doch endlich in Ruhe zu lassen - und sie hat nur noch intensiver, geradezu höhnisch, auf mich eingedroschen. Und gerade eben, weil ich KEINE ausreichende Unterstützung verspürte, habe ich mich dann ausklinken müssen.

    Im übrigen bleibt Fakt, dass viele der Kommentare gegen mich derart massiv persönlich angreifend und beleidigend waren, dass sie nach der an sich geltenden Netiquette eigentlich niemals hätten veröffentlicht werden dürfen.

    So: dies ist mein letzter Beitrag zu diesem Thema. Wer auch nur einen Funken Respekt im Leib hat, wird das jetzt bitte auf sich beruhen lassen.

    Die Wunden, die das damals bei mir aufgerissen hat, sind immer noch unendlich tief - und sie bluten noch. Jedes Körnchen Salz, das da jemand weiterhin draufstreut, kann ich nur als bewusste Respektlosigkeit wahrnehmen.

    Dankeschön.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#25 exBuntUndSchoenesAnonym
#26 exBuntUndSchoenesAnonym
  • 05.01.2018, 15:55h
  • Was hauptsächlich fehlt, ist eine Selbsteflexion von Orthogonalfront. Sie hat sich weder bei mir noch bei herve64, noch bei Sanotthe entschuldigt.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 stromboliProfil
#28 stromboliProfil
  • 05.01.2018, 19:13hberlin
  • Antwort auf #27 von stromboli
  • ich frag mich überhaupt was das wieder für ein spiel ist das du da hier aufrollst.
    Wo ist die @buntundschoen hin die mal wie üblich ins ehemaligen nimmerland verschwindet, um dann gleich nebenan als @exBuntUndSchoenes weiter seine kapriolen schlägt.

    Nicht, aber auch nichts gelernt, aber immer weiter so im trott.

    Hamse dich rausgeworfen?
    Biste freiwillig vom acker gegangen.. und wenn, warum schon wieder hier den schiedsrichter spielen wollend.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#29 exBuntUndSchoenesAnonym
  • 05.01.2018, 20:02h
  • Ok, Sanotthe, ich respektiere das.
    Und es tut mir wirklich leid, was das in dir auslöste.
    Was du über fehlende Unterstützung oder über mangelnde Konsequenz sagst, stimme ich dir zu, das vermisste ich hier auch.
    Auch ich hatte in meiner Situation sowohl bei einzelnen Kommentatoren und auch der "Regie" wiederholt geschrieben, ein Ende zu setzen und meine Angelegenheit mir zu überlassen. Daran gehalten haben sich TheDad, Patroklos, und diejenigen, die sich halt tatsächlich herausgehalten haben.
    Wie du feststellst, manche können es jetzt noch nicht, und meinen immer noch, im Recht zu sein.

    Meine Entschuldigung ist tatsächlich ernst gemeint. Ich verstehe, dass es über das Internet immer schwieriger ist, jemanden zu kennen oder einschätzen zu können.
    Und ich nehme es dir nicht übel, wenn du deine Gefühle so benennst wie sie momentan bei dir noch sind. Das respektiere ich.

    Es ist mir dennoch wichtig, dich wissen zu lassen, dass ich tatsächlich ein gutmütiger Mensch bin. Dass das damals nicht rüber kam, weiß ich. Da war ich selbst schon angekratzt von einigen Kommentaren und gestresst davon, dass die Unmengen von Unterstellungen nicht aufhören wollten.
    Es war ein ungünstiger Moment, dass das in dem Moment zusammen kam, als du auch schon außerhalb deiner Grenzen warst.
    Sorry, das war wirklich nicht absichtlich.

    Und authentisch bin ich immer gewesen - anders kann ich nicht.

    Ich möchte danke sagen, dass du dich hier nochmal gemeldet hast. Ich hab immer wieder daran gedacht, dass ich mich gerne bei dir entschuldigt hätte. Denn das war mir nicht egal. Es hat mir definitiv weh getan, zu sehen, dass du dich abmelden musstest.
    Was ich aber trotz meines Fehlers verstand.

    Es freut mich, dass ich die Chance nun habe, dir das zu schreiben.
    Wenn du es nicht annehmen kannst, nehme ich es dir nicht übel, und respektiere es.

    Ich wünsche dir gute Besserung.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 stromboliProfil
  • 05.01.2018, 21:59hberlin
  • Antwort auf #29 von exBuntUndSchoenes
  • ich weßs nicht was ex Sanotthe hierzu zu sagen hat und ob die überhaupt was sagen will.
    Ich kann dir sagen , hör endlich auf mit dem scheiß hinterherschreiben !

    Nicht hat sich geändert, nichts wird sich ändern.
    Du wirst weiter auf verfolgte spielen und mal hier und da nach "partnern" suchen.

    Es gibt inhaltlich zu dem was du bisher hier unter deinen verschiedenn nicks abgeliefert hast, vielleicht bedauerliches festzustellen über die zwangslagen in die du dich regelmäßig hinein schreibst, aber es gibt keinen moment der solidarität, die du zu dem hier abgelieferten sermon einfordern kannst.

    Wenn du meinst , deine attacken und ausfälle mit deinem überhöhten anteil an "emphatie" umschreiben zu können, dann verwechelst du das forum mit einer zusammenkunft aus vollidioten.
    Und deine "entschuldigungen die immer (!) im satz enden.. aber ich wurde auch beschädigt-verfolgt, ist eine erbärmliche selbstentfernung von auschließlich von dir angezettelten konflikten.
    Solange dies dir nicht klar wird, wird der finger hierauf gelegt werden müssen.. auch als form des selbstreinigenden mitschreibens.

    Das ist der "schimpanzenbaum" , den ich beschrieben, auf den du dich selbst gesetzt hast.
    Da holen dich keine mehr runter.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »

» zurück zum Artikel