Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30413
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Supreme Court winkt "Lizenz zum Diskriminieren" durch


#10 stromboliProfil
  • 10.01.2018, 10:53hberlin
  • Antwort auf #3 von AFD-Watch
  • hab ich mir auch schon zurecht gelegt..
    Aber die haben eben den längeren hebel, weil eben ein religion schützendes konstrukt, dass jeglichen gegenwehr wie zum beispiel entlassungs von religiös auffälligen , die verweigerung von dienstleistungen an religiöse einzelpersonen und gruppen, grundsätzlich verbieten.

    Aber man kann ja schon mal in der richtung versuchen zu agieren.. immer mit dem hinweis auf die rechtlich geschützte glaubenaussage.
    Vieleicht müssen dann richter auch zugeben, dass es ein umzukehrender glaubensgrundsatz sein kann, wenn wir nicht in einem raum mit einem religiösen arbeiten zu können.
    Frage nur: wer bezahlt die prozesse..
    Gut, die haben drüben sammelklagen.
    Aber haben die auch die entsprechenden geldgeger an der hand.

    "lieber gott, lass mich im jackpot gewinnen!
    Ich versprech dirauch , alles in eine prozesskostenstiftung einzugeben...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »

» zurück zum Artikel