Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30421
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Ex-Playmate nennt "Playboy" wegen Trans-Titelseite "eklig"


#37 herve64Ehemaliges Profil
  • 13.01.2018, 19:10h
  • Antwort auf #36 von BuntesUSchoenes
  • Na, das ist ja inzwischen in Deutschland Gang und Gebe, dass man sich eher in Babygestammel artikuliert, z. B. wenn Erwachsene "Pipi machen". Getoppt wird das durch den Satz "Jetzt habe ich Pipi in den Augen," wo man am Liebsten fragen würde, ob die betreffende Person gerade eine Golden Shower-Erfahrung hatte bzw. wer sie gerade angepisst hat.

    Ein weiteres Beispiel für die Infantilisierung der Sprache ist das Unwort "Multikulti": es heißt richtig"multikulturell" bzw. "Multikulturalität".

    Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen, z. B. mit dem "(Gender-) Gaga" einer Birgit Kelle bzw. der Demo für Alle.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »

» zurück zum Artikel