Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30433
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Große Koalition: Sondierung ignoriert LGBTI-Fragen


#143 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
  • 13.01.2018, 17:15h
  • Antwort auf #137 von Laurent
  • Ok, danke für deine Antwort.

    Wenn man sich diese Sorge genauer anschaut, dann ist sie zwar bei einigen vorhandenen, aber wenn man dem mal auf den Grund geht, dann erkennt man ganz deutlich, dass diese Sorge nicht zur Realität wird.
    Wir hatten ja schon seit so langer Zeit Leute aus anderen Ländern bei uns: Spanier, Italiener, Griechen, etc. Zu Beginn war das vielleicht damals auch was Neues für manche Bürger, aber der Kultur in Deutschland hat diese Zuwanderung ja nicht geschadet und sie ging auch nicht verloren. Sie wurde nur vielfältiger.
    Und genauso ist es jetzt auch: es kamen einige Flüchtlinge zu uns, weil sie vor dem Terror flüchteten. Wir nahmen sie in ihrer Not auf und sie werden irgendwann auch was Neues unserer Kultur hinzufügen.

    Es geht ja nichts verloren, sondern es kommt nur was hinzu. Es wird immer noch das Oktoberfest in München stattfinden, es wird Ostern, Pfingsten, Herbst, und Weihnachten geben, jede/r kann immer noch das tun, was er/sie möchte, und jeder gestaltet sein Leben so wie es für einen positiv erscheint.

    Diese Menschen, die nun bei uns leben: auf welche Weise können sie denn die deutsche Kultur stehlen oder kaputt machen? Sie wohnen in ihren eigenen vier Wänden, momentan noch in diesen "Klötzen" und möchten einfach ein ruhiges Leben haben.

    Was ist da die konkrete Sorge? Das verstehe ich nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #137 springen »

» zurück zum Artikel