Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30433
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Große Koalition: Sondierung ignoriert LGBTI-Fragen


#229 TheDadProfil
  • 14.01.2018, 17:16hHannover
  • Antwort auf #202 von BuntesUSchoenes
  • ""Das Internet funktioniert bereits sehr gut und die Bereitstellung ist auch gegeben. Da muss man keine Milliarden(!) mehr investieren, da reicht weit weniger.""..

    -LOL-
    Sag das mal den Firmen auf dem platten Land die sich so etwas wie eine funktionierende Breitband-Verbindung mit einer Leitung von 160.000 nicht in ihren kühnsten Träumen vorstellen können, und deshalb in manchen Planungs-Büros Angestellte wie das Karnickel vor der Schlange ausharren bis sich E-Mail-Konten irgendwann mal öffnen..
    Die Internet-Versorgung in der Fläche ist momentan ungefähr so weit ausgebaut wie die privaten Telefon-Anschlüße 1988 in der DDR..

    ""Und die Sache mit den Waffen und der Abrüstung, da kann man lange drüber diskutieren. Du würdest das abschaffen. ""..

    Warum so plakativ ?
    Mal darüber gelesen wieviel Geld die Entwicklung des "Jäger 90" für die NATO allein in der BRD, Frankreich und GB verschlungen hat ?
    Und der Vogel fliegt immer noch nicht..

    Wozu braucht man 40 U-Boote wenn davon 39 zur Reparatur in den Werften rumliegen ?

    Wie wäre es damit mal ein funktionierendes Gewehr für die Soldaten zu beschaffen, damit die sich im Falle eines Falles bei ihren Auslandseinsätzen in einem Klima über 20 Grad mittlere Tages-Temperatur auch verteidigen können ?
    Und wieso wird dann Heckler&Koch für den Schrott den sie verkauft haben nicht zur Rechenschaft gezogen, und für ein neues Angebot zur Beschaffung einer funktionierenden Waffe nicht ausgeschlossen ?
    Weil ein Herr Kauder den Wahlkreis besetzt ?

    Und bei der Gelegenheit dann noch ein besonders krasses Beispiel aus eigener Erfahrung..
    Meine Kampfstiefel sind aus dem Jahr 1980..
    Ich trage sie seitdem jeden Winter und die Sohlen sind inzwischen ein wenig abgelaufen..
    Profil-Sohlen heutiger Stiefel die inzwischen fast 400.-- Euro in der Beschaffung für die Bundeswehr kosten, halten bestenfalls 100 Kilometer Fußmarsch aus, dann sind die Sohlen durch..
    In guten Outdoor-Läden bekommt man andere Stiefel anderer Hersteller die ein Viertel kosten und Zehn Mal länger halten..

    Ich will nichts "abschaffen"..
    Ich will das man die zur Verfügung stehenden Gelder vernünftig einsetzt um das Optimum damit zu erreichen..

    Dazu gehört dann auch der Austritt aus der Nato zugunsten des Aufbaus einer Europäischen Verteidigung, die dann auch noch um Zwei Drittel billiger ist als die Beteiligung an der Nato..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #202 springen »

» zurück zum Artikel