Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30459
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Andreas Laun vergleicht kirchliche Homo-Akzeptanz mit Smog


#31 Homonklin44Profil
  • 17.01.2018, 17:32hTauroa Point
  • Antwort auf #30 von jaja
  • Richtet sich zwar an wen anderen, aber das:

    ""Glaube ich, dass er anderen Menschen mit seinen Ausfällen sehr weh getan hat?
    Glaube ich, dass er schwulen und lesbischen Jugendlichen, die sich noch nicht gefunden haben, das Leben mit seinen Äußerungen schwer macht?
    Glaube ich, dass er mit seinem Hass Schaden bei Schwulen und Lesben anrichten kann, dass diese sich mies fühlen?
    Glaube ich, dass sein Wort noch Gewicht hat, weil ihm sein Papst nicht widerspricht und ihn auch sonst gewähren lässt?
    Glaube ich, dass die Suizidrate von schwulen und lesbischen Teenagern gerade auch wegen solcher Äußerungen höher ist als die von heterosexuellen Teenagern?""

    ...muss man nicht glauben. Das weiß man. Das ist bekannt. Die Zahlen derer, die durch diese ganze Gehirnwäsche und dieses begrenzte Weltbild geschädigt wurden, gehen ins Unzählbare.
    Und wie viele, die diesem Wahn hinterher hängen, nicken das mehr oder weniger schweigend ab?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#32 Tommy0607Profil
  • 17.01.2018, 17:47hEtzbach
  • Wie kann man sowas sagen , wenn man Christlich ist ? Heisst Christlichkeit nicht auch Menschlichkeit ? Wollen Christen nicht besser sein wie andere Religionen? Wie ist es mit Toleranz und Akzeptanz anderer Menschen und Religionen? Und was hat noch mal Prophet Jesus mal gesagt: " Wer ohne Sünde ist wirft den Ersten Stein "
  • Antworten » | Direktlink »
#33 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 17.01.2018, 19:29h
  • Ei Ei, schon wieder die Kirchenglucke.
    Smog ist der religiöse Wahn, mit dem die Wahnsinnigen und berauschen wollen!
    Ich würde gerne wissen, wie er Smog definieren würde.

    Ich wünsch ihm die bitterste Einsamkeit die es gibt, leider bleibt es beim Wunsch, den in dem Unmenschlichen Konzern sorgen die schon, das jeder gut versorgt ist und nicht in Einsamkeit dahin vegetiert, wie manch anderer Mensch, der sein Leben lang geschuftet hat
  • Antworten » | Direktlink »
#34 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 17.01.2018, 19:38h
  • Antwort auf #10 von Gerlinde24
  • "Vor dem Schreiben onanieren."

    Wie stellst Du Dir denn das vor?
    Der da oben sieht doch alles.
    Deshalb lieber Gott, sende doch die aktualisierten Tafeln runter, denn die da unten schaffen es nicht von alleine ins 21 Jahrhundert zu kommen um auch die schönen Seiten des Lebens kennen zu lernen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#35 hugo1970Ehemaliges Profil
#36 Roman BolligerAnonym
  • 17.01.2018, 20:03h
  • Ok, dann bleibe ich auch metaphorisch:
    Der KillercLAUN hat wohl Nichts Besseres zu tun, als mit seinem geistigen Gift die Ozonschicht aus Humanismus anzugreifen, welche die Welt vor dem Bösen schützt.
  • Antworten » | Direktlink »
#37 TheDadProfil
#38 TheDadProfil
  • 17.01.2018, 20:31hHannover
  • Antwort auf #12 von Paulus46
  • ""Ich bin diesen Sommer in einer unierten Landeskirche der EKD als Gast bei einem befreundeten schwulen Paar eingeladen, das kirchliche sich vor dem Altar trauen wird, worauf ich mich schon sehr freue.""..

    Wie man lesen kann läuft dir schon jetzt der Speichel so dermaßen das es ausreicht die Aussage des Satzes einfach mal zu vergessen..

    ""das kirchliche sich vor dem Altar trauen wird""..

    Wird WAS ?

    Bei der Gelegenheit gleich mal die Frage..
    Von verschiedenen Usern konnte man lesen wie sehr sie sich auf ihr Update zur Ehe freuen..

    Von Dir kommt dazu trotz Deines ungebrochenen Mitteilungsbedürfnisses über jede noch so unbedeutende Veränderung in irgendwelchen Sekten auf der Welt weiterhin gar nichts..

    Das ist schon sehr auffällig..
    Wie kommts ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#39 TheDadProfil
#40 AmurPrideProfil
  • 18.01.2018, 01:04hKöln
  • Antwort auf #28 von Ketzer
  • ""..Du hast klar geschrieben ""Ich fände eine Welt ohne MENSCHEN MIT mit Euren Charakterzügen deutlich lebenswerter!" - Nicht etwa, wie Du nun zu verschleiern versuchst, ohne die Charakterzüge. Sondern ohne die Menschen. Das ist hier deutlich nachzulesen..""

    Grammatikalisches Verständnis ist schon so eine Sache, was?
    Wenn ich also statt dessen geschrieben hätte: "Ich fände eine Welt ohne Eure Charakterzüge deutlich lebenswerter!" ginge es Dir besser? - Wie kann man von menschlichen Charakterzügen schreiben, ohne damit gleichzeitig zumindest indirekt auch den dazugehörigen Menschen anzusprechen?
    Übrigens: Deine Charakterzüge hast Du Dir selber ausgesucht bzw. es Dir gestattet, diesen freien Lauf zu lassen!

    ""..Also wessen Äußerung kann man nun als Aufruf zur Gewalt gegen Menschen lesen?..""
    Du kannst das selbstverständlich interpretieren, wie Du das willst!
    Ich habe Dir auf Deine Frage diesbezüglich geantwortet, wie meine Worte zu verstehen sind. Kannst Du mir nun glauben... oder eben lassen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »

» zurück zum Artikel