Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30483
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Presserat rügt Artikel gegen LGBTI-Schulaufklärung


#5 daVinci6667
  • 20.01.2018, 18:57h
  • Antwort auf #2 von hugo1970
  • PS. In der Schweiz läuft im Moment von rechts ein sehr aggressiver und sehr gefährlicher Angriff auf Radio und Fernsehen. Trotz ihrer Kleinräumigkeit und Viersprachigkeit gibt es in der Schweiz ein vielfältiges und lebendiges Angebot von Radio und Fernsehprogrammen. Auch sogenannte private Radio und TV-Stationen erhalten Geld der Billag in die jeder Haushalt umgerechnet etwa 400 Euro einzahlen muss. Man kann durchaus diskutieren wie breit ein solches Angebot sein soll und ob nicht einzelne Radios und TVs nicht mehr Unterstützung erhalten sollen. Die Regierung kam den Initianten bereits entgegen indem die Gebühr in Zukunft um etwa 100 Euro gesenkt werden soll. Doch das geht den Rechten nicht weit genug. Wird No-Billag im März angenommen werden praktisch sämtliche Radio und TV Stationen geschlossen schliessen müssen, allen voran das Schweizer Fernsehen. Danach wird es noch das rechte Blocher TV (SVP) geben sowie TeleZüri. Dann wäre ein grosses Ziel erreicht und aus der Schweiz gäbe es nur noch Fake-News. Und selbst dies auch nur noch in zwei Sprachen. Die italienische und romanische Schweiz ist einfach zu klein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel