Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30483
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Presserat rügt Artikel gegen LGBTI-Schulaufklärung


#9 GronkelAnonym
  • 21.01.2018, 08:44h
  • Antwort auf #8 von daVinci6667
  • "Falls du so gutgläubig naiv sein solltest und diese dunklen Absichten nicht erkennst oder erkennen willst, sei Dir wiederholt was Fachleute dieser Tage zurecht immer wiederholen, für einen schweizerischen Pay-TV Anbieter der ein ähnliches Angebot aufbauen wollte wie es die SRG SSR heute hat, gibt es schlicht keinen Markt. Selbst die deutsche Schweiz ist dafür zu klein."

    Dunkle Absichten?
    Du malst hier den Teufel an die Wand aber vielleicht braucht es die ÖR in der Schweiz auch einfach nicht. Vielleicht haben sie sich überlebt in einer Digitalen Welt.
    Genau darüber wird in der Schweiz abgestimmt. Woher die Initiative kommt, ist doch irrelevant. Am Ende entscheiden die Bürger.
    Es muss auch nicht alles danach schlechter sein, vielleicht bedeutet die Abschaffung auch mal eine Chance, verkrustete Strukturen aufzubrechen.
    Sei es dass sich in der Schweiz ein Privater breiter aufstellen kann oder dass Politsendungen dann auch bei den Privaten beackert werden können oder man setzt die Digitalisierung einfach mal um. Warum gibt es nicht einen Streaming/Download Dienst für sämtliche Reden die in den Räten vorgebracht werden? Warum gibt es überhaupt noch zeitgebundene Fernsehsender und nicht alles auf Streamingbasis?
    Die Chance hinter einer Abschaffung sind enorm. Und wenn der ÖR der Schweiz so 'neutral' wie der Deutsche ist, dann wäre es auch nicht schade drum. Von dem eingesparten Geld ganz zu schweigen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel