Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?30517

Gleitender Renteneintritt

Elton John kündigt letzte Tournee seiner Karriere an

Im Alter von 70 Jahren erklärt der Kultsänger, langsam in Rente gehen zu wollen. Zuvor wird er aber noch drei Jahre durch die Welt touren – auch in sechs deutschen Städten wird er kommendes Jahr Halt machen.


Elton John (l.) im Gespräch mit dem CNN-Moderator Anderson Cooper

Nach einem halben Jahrhundert im Showbusiness hat der 70-jährige Popstar Elton John bei einer aufwändigen Pressekonferenz am Mittwoch in New York angekündigt, sich von der Bühne zurückziehen zu wollen. Die "Farewell Yellow Brick Road Tour" sei seine letzte Tournee, die ihn allerdings die nächsten drei Jahre noch auf Trab halten werde. Auf fünf Kontinenten sind derzeit mehr als 300 Konzerte geplant.

Die Tournee werde im September im US-Bundesstaat Pennsylvania beginnen und 2021 in seinem Heimatland Großbritannien zu Ende gehen. Der Ticketverkauf für die ersten Konzerte beginnt am 2. Februar. Im Mai und Juni 2019 sind laut der Website des Künstlers bislang sechs Auftritte in Deutschland geplant – in Bremen, Stuttgart, Oberhausen, Hannover, München und Wiesbaden. Auch in Wien und Montreaux soll es Shows geben.

Der Brite erklärte auf der live im Internet übertragenen Pressekonferenz, bei der der schwule CNN-Journalist Anderson Cooper Fragen stellte, dass er seine Karriere nach der Tournee zwar nicht gänzlich beenden und weiter kreativ sein wolle – auch die Veröffentlichung weiterer Alben oder ein neues Musical stellte er in Aussicht. "Mit dem Reisen ist es allerdings vorbei."

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®

Mehr Zeit für Ehemann und Kinder

John begründete seinen Schritt damit, dass er mehr Zeit für sein Privatleben haben wolle: "Meine Prioritäten haben sich verschoben, seit wir Kinder haben, und das hat unser Leben verändert." Er wolle sich zusammen mit seinem kanadischen Ehemann David Furnish, mit dem er sich 2004 verpartnert und den er 2014 geheiratet hatte, mehr um seine Familie kümmern. Das Paar zieht zwei Kinder groß: 2010 brachte eine Leihmutter Zachary Jackson Levon zur Welt, 2014 folgte auf dem selben Weg Elijah Joseph Daniel. Bei seiner letzten Welttournee würden ihn sein Ehemann und sein Nachwuchs neun Monate lang begleiten – die Kinder würden dann Unterricht von einem Privatlehrer erhalten.

Der Sänger wies auch Spekulationen in der britischen Presse zurück, dass er krank sei und sich deshalb zurückziehen wolle. "Wenn man 300 Konzerte macht, steht es nicht schlecht um die Gesundheit", witzelte der 70-Jährige. Vergangenes Jahr musste er eine Tournee wegen einer schweren Infektion verschieben (queer.de berichtete).

Gleichzeitig versprach er in der Pressekonferenz, seine Abschiedstournee werde "die größte und phantastischste Show, die ich je gemacht habe". (dk)

Direktlink | Die Pressekonferenz von Elton John wurde live auf Youtube übertragen, teilweise auch in einer Version für VR-Brillen



#1 jannikAnonym
#2 Patroklos
#3 andreAnonym
  • 27.01.2018, 08:17h
  • Sein Liedgut war nie mein Fall. Verstehe den Hype um Ihn nicht. Gibt Bessere. Aber der Geschmack ist ja verschieden. Interessant nur sein Leben in der Hinsicht, daß er einen Weg ging, wie viele Schwule. Erst heterosexuell verheiratet, angeblich bisexuell und dann schwul. Kenne ich irgendwo her.
  • Antworten » | Direktlink »