Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30522
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Nicole Höchst ist ein "regenbogenpupsendes rosa Glitzereinhorn"


#11 PierreAnonym
  • 26.01.2018, 15:02h
  • Das gibt es wohl nur in Deutschland, dass jemand, der sich über LGBTI lustig macht oder vielleicht sogar über sie hetzt, einen Posten in einer Stiftung bekommt, die das genaue Gegenteil erreichen will.

    Was für eine Pervertierung der ursprünglichen Ziele. Dann kann man die Magnus-Hirschfeld-Stiftung gleich ganz abschaffen.

    Das liegt daran, dass in Deutschland nicht die besten und geeignetsten Menschen eine Stelle in Organisationen, Stiftungen, etc. bekommen, sondern dass das nur nach Parteibuch geht. Die Politik missbraucht solche Organisationen, um Parteifreunde mit Pöstchen zu versorgen. Und dazu gehört dann nach dem Partei-Proporz eben auch die AfD.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 stromboliProfil
  • 26.01.2018, 16:21hberlin
  • Antwort auf #3 von BEAR
  • Ich stimme deinem beitrag voll und ganz zu..
    Aber haben wir mit den verbliebenen parteien nicht längst die heiligen grundsätze eines demokratischen selbstverständnisse in folge politischer entscheidungen und richtungsvorgaben verletzt.

    Ist die frage nach
    Minderheitenschutz-
    Schutz der Grundrecht-
    Schutz der Bürgerrechte-
    Achtung der Menschenrechte-
    nicht längst zu gunsten ordnungspolitischer -wirtschaftlicher interessen ständig perforiert und den sogenannt unumgänglichen notwendigkeiten geopfert worden.
    In das horn wurde doch die letzten 2 jahrzehnten von allen beteiligten an der macht gestoßen..
    Ob kohl,merz & westerwelle, ob schröder, müntefering und die grüne aufsteigerbande.

    So durchlöchert, dass zwischen dem "program" der afd und den alternativlosigkeiten des neoliberalen wertesystem kein blatt papier mehr zwischen passt.
    Die haben sich in den windigen schlupflöchern verschanzt, die ihnen die baustellenleiter der entschlankung der deutschen wirtschaftsnotgemeinschaft hinterlassen haben.
    Ein volk, eine wirtschaft , eine lohn&rentenarmutsgemeinschaft!

    Schau das wirtschaftsprogram, den kommenden umgang mit arbeitsrechten und sozialer mitverantwortung ( mit ein fundamentales bürgerrecht) von fdp und afd an...
    Beide die selbe strategie mal im nationalen , mal im globalen mantel gehüllt.
    Alle drauf fixiert das der untergang vor den türen stehe wenn nicht..
    Wir müssen so handeln weil sonst...

    Ja , da kommen die russen, die chinesen und überhaupt.
    Das wir dabei von unserer eigenen finesse über den tisch gezogen werden, zeigen dann die ideologielücken mit denen sie nun konfrontiert sind.
    Freihandelsverträge, die ihnen um die ohren fliegen; steuergesetze die nicht mal mehr den anspruch des staates auf zahlung gewährleistet.
    Aple z.b. zahlt, nun "zurück" in USA, eine konventionalstrafe für ihre hinterziehung und die in eurozone gemachten milliarden gewinne entschwinden auf nimmerwiedersehn.
    Freihandel ala fdp, denn die hat im berliner wirtschaftsausschuss und im europarlament diese lücke mit durchgepeitscht.

    Gewiss, im minderheitenschutz gehen die getrennte wege, um sich in der digitalen aufteilung und skeletierung bestehender schutzbestimmungen still die hände über den ausschusstisch zu reichen.
    Lockerung da, wo es den interessen der wirtschaft dient.
    Kann aber nur heißen, da wird im interesse der wirtschaft dem bürger ein mitspracherecht , mehr noch ein verteidigungsrecht genommen.
    Also nix sammelklagen gegen wirtschaft nach dem verursacherprinzip!
    Selbst die usa haben vor der form bürgerferne ihre uns bürgern widerlaufenden rechtsansprüche nicht aufgegeben.

    Und was den einen im entbürokratisieren sprich entfernung von bestehenden schutzregeln im öffentlichen interesse , ist den anderen die beseitigung des von versifft-rot/grün angerichteten sozialen chaos.

    Pack schlägt sich öffentlich, pack verträgt sich hinter verschlossen türen!

    Deshalb BEAR glaube ich, ist der zug des warnens vor 33 längst abgelaufen.
    Dei haben ihre notstandsgesetzgebungen längst im kasten.
    Die frage muss zukünftig sein, welche form der widerständigkeit bleibt uns erlaubt.
    Da befinde ich mich schon beim nachdenken drüber bereits in deren grauzone des möglichen terroisten, der nicht mehr auf deren freiheitlich -demokratischen grund&boden steht.

    Die haben in vorauseilender selbstschutzmaßnahme nähmlich schon die im widerstand gegen den staat formulierten freiräume weggeräumt.
    Die "gewaltzonen " sind neu definiert.
    Heute machen sich schon wieder mehr als 4 politisch im öffentlichen raum diskutierende personen, versammelt ohne zuvorige anmeldung, einer ordnungswiedrigkeit schuldig.. bei nichtauflösung droht vorbeugende haft.
    Verabred dich mal im internet mit anderen...
    Das ist alle durchgestylt und verkappt bereits in gesetzen geschnürt, und wartet nur auf die kommenden ausbrüche widerständiger unmut..
    Hamburg G20 lässt grüssen.

    WAs aber, wenn den unzufriedenen nur noch die strasse bleibt.
    Wenn statt sozialer emphatie & wut auf das ungerechte nur noch die wut des kleinbürgers bleibt, der tabula rasa macht beim umzug mit seinem pegidamob in dresden oder aktuell in cottbus.
    Schau in deren gesichter, deren verschlossenheit und verkniffenheit..
    Die werden nicht mit dir/uns reden wollen.
    Können es gar nicht, weil das was mit ihnen geschieht bereits in einem rausch der masse zu ertrinken droht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#13 stromboliProfil
  • 26.01.2018, 16:37hberlin
  • "schwarz wird auch nicht weis, und oben nicht unten, nur weil interessengruppen das gerne so hätten...

    Was die farbenlehre anbelangt will ich nicht streiten, aber was das "oben und unten anbelangt sei der braunen nuss gesagt:
    Wenn interessengruppen es wirklich wollen täten, dann gäbe es kein oben und unten mehr.

    Da steckt auch der kern der paranoiden ängste solcher personen: die angst weggefegt zu werden.. ihr oben sein nicht nur in frage gestellt wird, sondern auch beseitigt wird!

    Hier die angst schüren statt die zu besänftigen wollen ist eine strategie mit macht.
    Nähmlich tatsächlich den machtanspruch stellen der sie und ihre heteroscheiß von der weltbühne fegt.
    Argument gäbe es genug.
    Was uns NOCH abhält ist jedoch irrationale angst vor dahinterstehender radikalität des zu forderndem.

    Spuckt ihnen verbal ins gesicht, sagt unsere und wohl auch eure kinder werden nicht unter dem joch eurer erbärmlichkeit heteronormierter lustunterdrückung mehr aufwachsen müssen.

    Und wenn der öffentliche weg der aufklärung versperrt , dann sucht den illegalen weg des informierens.
    Da sind die doch eh drauf spezialisiert, wie die dumme weidel es gerad mit KIKA beweist.
    Also egal ob wir nun wirklich handeln oder nicht, deren parnoia wird eh den eklat schaffen.
    Schaffen wir also einen eklat, an dem die moralisch ersticken!
  • Antworten » | Direktlink »
#14 stromboliProfil
#15 Gerlinde24Profil
  • 26.01.2018, 16:51hBerlin
  • Normalerweise beurteile ich Menschen nicht nach dem Äußerem. Aber hier möchte ich es ausnahmsweise doch tun! Allein das verkniffene Gesicht der Frau, zeigt mir, wie rückständig diese Frau im Denken ist, und, wie wenig Ahnung sie vom Thema hat.
    Ich denke, sie wurde von ihrer Partei in das Gremium berufen, um den Laden im Sinne der braunen Ideologie zu verändern.
    Viel Spaß dabei, Frau Höchst! Sie werden sich dabei alle Zähne ausbeißen!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Gerlinde24Profil
#17 Gerlinde24Profil
#18 Gerlinde24Profil
  • 26.01.2018, 16:57hBerlin
  • Antwort auf #3 von BEAR
  • Darum müssen wir DemokratInnen diese "Partei" mit allen legalen Mitteln bekämpfen, indem wir sie als das Zeigen, was sie sind: Homophob, Unternehmerfreundlich, Arbeitnemerfeindlich, Rassistisch, Antisemitisch und Sexistisch. Aber ich befürchte, es wird auch dann genug Idioten geben, die die Rechten wählen, um "Mutti" eins auszuwischen, oder ihren Frust rauszulassen. Wie heißt es doch so schön?

    Nur die allerdümmsten Kälber, wählen ihren Schlächter selber!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#19 Homonklin44Profil
  • 26.01.2018, 17:00hTauroa Point
  • Es will ja auch keiner die Pole von unten und oben verkehren, so, wie die gute Frau sich das anscheinend denkt. Aber zu erkennen, dass die Unterscheidung oben und unten nur dadurch funktioniert, indem man alles mitschneidet, was sich dazwischen ereignet, hätte man ihr wenigstens zugemutet.
    Auch wenn bekannt ist, dass für die Mitgliedschaft in der AfD anscheinend Sonderbedingungen erforderlich sind, die sich anscheinend mit grenzdebiler Wahrnehmung und vielleicht Erbdefekten in Richtung Anencephalie oder auch Borderline-PS tragen. (Schwarzweiß-Denken ist da symptomantisch)

    Was ist Pronlemnin? Den ganzen AfD-Jargon habe ich noch nicht intus, wahrscheinlich ist das antibiologistische Autolalie.

    Über die Sexualisierung der Gesellschaft könnte man zunächst mal 40 oder mehr Jahre an Werbesachkunde in den Medien auseinandernehmen, und die gesamte pornographische Entwicklung auch gerade im Hetero-Mehrheitssinne aufdröseln. Da sind wir dann erst einmal einige Jahre dabei, bevor wir zu der Idee kommen, dasss das Vorhandensein von unterschiedlichen Menschen in einer Gesellschaft dieselbige sexualisieren soll.

    ""Seit ihrer Studienzeit ist Frau Höchst eng mit Homosexuellen befreundet, auch zu Transgendermenschen gibt es keinerlei Berührungsängste".""

    Was da jetzt wohl so genannte Fake-News sein werden? Vielleicht sind das diese BIG Homosexuellen in der AfD, wer weiß. So kann Frau sich natürlich heraus quatschen.

    Mit ihren extremen Ansichten könnte die Frau Höchst in einer Minderheit landen, und da scheint in Sachen Furcht davor zumindest ausgleichendes Verhängnis zu erwarten. Ob sie dann am Nasenring zieht, oder ihn selbst verpasst bekommt, wird sich zeigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 AnonymAnonym

» zurück zum Artikel