Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30570
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Türkei nimmt Mitbegründer der größten LGBTI-Organisation fest


#5 Paulus46Anonym
  • 02.02.2018, 14:53h
  • Antwort auf #4 von Borchers
  • "Die Türkei gehört nicht nur politisch, kulturell, wirtschaftlich und gesellschaftlich nicht in die EU. Sondern alleine schon geographisch gehört die Türkei nicht in die EU, da sie zu weniger als 3 % auf europäischem Boden liegt und zu über 97 % in Asien."

    --> Das sehe ich auch so, Borchers, und stimme Dir zu.

    Und allein der Gedanke, das die Türkei ins Europaparlament kommt, und dort dann die AKP bei Abstimmungen zu Menschenrechtsfragen mitmachen dürfte, ist zutiefst verstörend. Dann können wir Fortschritte über die EU bei Bürgerrechten ganz "vergessen".

    UND hinzukommt: die Türkei ist ein Land, das im Südosten ihres Landes mit den Kurden eine eigenständige Bevölkerung seit Jahrzehnten unterdrückt, die ein Recht auf eine Unabhängigkeitsabstimmung haben, und die ein Recht auf einen eigenen Staat haben. Seit Jahrhunderten werden doch die Kurden von den dortigen Mächten der Türken (frühere Osmanen), von den Iranern (frühere Perser) und den Arabern "nach Strich und Faden verarscht".

    Und dann wollen wir die Türkei in die EU hineinholen und damit den Kurdenkonflikt ins Europarlament hineintragen ???

    Auf keinen Fall darf die Türkei in die EU und die Verhandlungen der EU mit der Türkei gehören ABGEBROCHEN !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel