Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30590
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Erzbistum lädt Lesben und Schwule zum Treue-Kurs


#11 Julian SAnonym
  • 06.02.2018, 11:52h
  • Seminare zum Thema Liebe von einer Organisation, die nur Hass, Bevormundung und Unterdrückung kennt...

    Die meinen wohl, alle Menschen seien so dumm wie ihre "Schäfchen"...
  • Antworten » | Direktlink »
#12 LaurentEhemaliges Profil
  • 06.02.2018, 11:54h
  • Antwort auf #8 von TheDad
  • Wenn sich für mich etwas interessant anhört, heißt das noch lange nicht, dass ich diese Inhalte teile.

    Ein Urteil könnte zumindest ich mir erst erlauben, nachdem ich gehört hätte, über was dort alles eigentlich so gesprochen wird.

    Deine "Fähigkeit", anderen Menschen das Wort im Mund umzudrehen, erstaunt hier kaum noch jemanden und darf zumindest als respektlos bezeichnet werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#13 KuddelmuddelAnonym
#14 YagitnaAnonym
#15 TheDadProfil
  • 06.02.2018, 12:20hHannover
  • Antwort auf #12 von Laurent
  • ""Ein Urteil könnte zumindest ich mir erst erlauben, nachdem ich gehört hätte, über was dort alles eigentlich so gesprochen wird.""..

    Weil man ja auch nicht schon vorher weiß was in solchen "Seminaren" dann als "Angebot" offeriert wird ?

    Anders als im Bezug auf politische Parteien und deren Programme muß man sich diese "Inhalte" nicht wirklich dezidiert ansehen, denn man weiß ob des Katechismus GENAU wozu solche "Seminare" dienen..

    Die "Sexual-Moral" der RKK soll auf die LGBTTIQ*-Menschen nun ausgeweitet werden weil die RKK im Begriff ist den Kampf gegen die Gleichberechtigung&Gleichstellung der Menschen in vielen Gesellschaften zu verlieren, und Italien ist eine der nächsten Gesellschaften die die Gleichberechtigung&Gleichstellung durchsetzen wird..

    Gegen die Widerstände der RKK, und das ist denen längst klar..

    Damit will die RKK nur verhindern wozu sie klar formuliert seit mindestens 1962 mit dem Ende des II.Vatikanischen Konzils nicht bereit ist :
    Einer breiten Diskussion über diesen Katechismus und die damit verbreitete "Sexual-Moral"..

    Die "Schäfchen" werden eingepeitscht..
    Und diese sind dem einmal mehr willig zugetan..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#16 BEARAnonym
  • 06.02.2018, 12:23h
  • Antwort auf #13 von Kuddelmuddel
  • Es stünde einigen Leuten sehr gut an, sich aus dem Leben Anderer rauszuhalten.

    Wir leben nicht mehr in den 1950er Jahren. Heutzutage gibt es vielfältige Lebenskonzepte, die alle akzeptabel sind, sofern die Beteiligten sich freiwillig und gemeinsam darauf verständigt haben.

    So einfach kann das sein - ganz ohne Indoktrinationsmaßnahmen einer machtgeilen Unterdrückerorganisation.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 Danny387Profil
  • 06.02.2018, 12:28hMannheim
  • "Während homosexuelle Singles nach einem One-Night-Stand einfach beichten gehen könnten, ..."

    :-D

    Wer war nach einem ONS schon mal beichten? (Vielleicht bei dem Priester, mit dem man den ONS hatte????)
  • Antworten » | Direktlink »
#18 TheDadProfil
#19 TheDadProfil
  • 06.02.2018, 12:48hHannover
  • Antwort auf #14 von Yagitna
  • ""Religionsfreiheit bedeutet eben nicht frei von Religion, sondern frei die Religion auszuüben die man möchte!""..

    Ach kuck ?
    Eine recht "indonesische Auffassung"..

    "Ist mir egal welchem Humbug du dich anschließt, hauptsache du bist Teil einer Verdummbibelung"..

    Schon per se die Abschaffung der "Religionsfreiheit" in sich, denn die Entscheidung dazu liegt im Individuum..

    Wer sich hier anmaßt die Entscheidung gänzlich von irgendeiner "Religion" frei zu sein in Frage stellt ist schon ein Fundamentalist..

    ""Gott sei dank bestimmen nicht Sie darüber an was man glauben darf.""..

    Das Maß setzt dann auch kein "Gott"..
    Der wird nämlich erst zu einem, wenn es Leut gibt die an ihn "glauben"..

    Formuliere doch Deine Wünsche an mich zukünftig bitte persönlich, und nicht im Namen irgendeines Geistwesens von dessen Existenz ich nichts weiß..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#20 LaurentEhemaliges Profil
  • 06.02.2018, 12:50h
  • Antwort auf #15 von TheDad
  • "Gebete, Mediation und Gespräche."

    Ich könnte mir vorstellen, das mal mitzumachen bzw. mir das anzuhören.

    Nicht weniger interessant wäre es wohl, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen und zu diskutieren bzw. zu sehen, wer da überhaupt mitmacht.

    DANACH würde ich mir ein Urteil bilden.

    Wer das anders sieht, bitte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel