Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30621
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Mindestens 14 Mitglieder im Team LGBTI


#1 oooooAnonym
#2 ursus
  • 09.02.2018, 15:53h
  • einmal regenbogenfamilie, einmal trainierter beau, einmal diskriminierungs-verharmlosung, ein paar mal selbstbewusste politisierung und eine hochzeit in einer schwedischen kirche. da ist doch für jede_n was dabei.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 andreAnonym
  • 09.02.2018, 17:33h
  • Antwort auf #2 von ursus
  • War heute schon für mich. Pita Taufatofua beim Einmarsch. Der Mann aus Togo. Mir sind bald die Augen ausgefallen. Echt. Jetzt muß ich die Olympischen Spiele auch nicht mehr einschalten. Höhepunkt vorbei. Nein echt. Schaue ich, normalerweise nicht. Aber die Eröffnung war schon toll. Die Effekte, weltspitze. War klar, im Land von Samsung und LG.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#4 GeographAnonym
#5 andreAnonym
#6 Patroklos
#7 TimonAnonym
  • 10.02.2018, 09:28h
  • Die Dunkelziffer wird wohl noch viel höher sein.

    Wieso auch nicht: die sexuelle Orientierung hat nichts mit Sportlichkeit zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Paulus46Anonym
  • 10.02.2018, 16:42h
  • Antwort auf #7 von Timon
  • Die erste Medallie an eine offen geoutete LGBTI Sportlerin ging gleich am ersten Tag an die Niederländer Ireen Wüst: Silber !

    Ireen Wüst gehört sowieso zu den seit Jahren erfolgreichsten Profidamen weltweit im Eisschnelllauf und bekanntlich sind in dieser Disziplin die Niederlande traditionell sehr stark.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#9 BEARAnonym
#10 Paulus46Anonym

» zurück zum Artikel