Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30681
Home > Kommentare

Kommentare zu:
US-Politiker wollen Homo-Hochzeiten in "Parodie-Ehen" umbenennen


#11 Gerlinde24Profil
#12 Gerlinde24Profil
#13 TheDadProfil
  • 19.02.2018, 22:29hHannover
  • ""Die Politiker begründeten die Initiative damit, dass das Ehe-Recht von "säkularen Humanisten", also Befürwortern der Trennung von Kirche und Staat, als Waffe eingesetzt werde.""..

    Diese Politiker outen sich damit als Fundamentalisten die einen "Gottesstaat" errichten wollen..

    Darf man die jetzt dann eigentlich nach dem kurz nach 9/11 eingeführten Patriot-Act in Guantanamo einsperren ?

    www.animierte-gifs.net/data/media/961/animiertes-asterix-obe
    lix-bild-0019.gif
  • Antworten » | Direktlink »
#14 TheDadProfil
  • 19.02.2018, 22:31hHannover
  • Antwort auf #8 von AFD-Watch
  • ""Kann man nicht einfach eine Mauer oder einen tiefen Graben um diese Gegenden ziehen? Wir wollen doch nicht, dass sie in Kontakt mit der bösen realen Welt kommen, sondern sie sollen ruhig geschützt in ihrer "Parodie-Welt" als "Parodie-Menschen" leben.""..

    So langsam verstehe ich die Mexikaner die ja seit dem Amtsantritt von Trump eine Mauer zwischen Mexiko und den USA bauen wollen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#15 Peter PanAnonym
#16 Gerlinde24Profil
  • 20.02.2018, 10:34hBerlin
  • Antwort auf #15 von Peter Pan
  • "Es gibt keine Götter. Erwachsene mit eingebildeten Freunden sind dumm."

    Peterle, das war ein Witz von mir, weil diese Religioten doch immer behaupten, dass Gott ein Mann sei.
    Im übrigen irrst Du dich, denn als Wicca (="Hexe") sehe ich diese Götter nicht als Personen, sondern als Archetypen an, die bestimmte Naturkräfte symbolisieren.
    Und, was ist so schlimm daran, wenn ein einsames Kind oder ein einsamer Mensch unsichtbare Freunde hat? So lange es nicht zur Psychose wird, ist doch alles paletti!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#17 TheDadProfil
#18 Gerlinde24Profil
  • 20.02.2018, 16:05hBerlin
  • Antwort auf #17 von TheDad
  • Wie wohl alles im Leben, kann Religion vieles sein. Sie kann helfen und trösten, aber auch verurteilen und ausgrenzen. Meine Religion grenzt nicht aus, und rät jedem, seinen oder ihren eigenen Weg zu gehen, und das zu tun, was ihnen gut tut. Eine unserer Regeln lautet: Tu, was Du willst, und schade niemand.
    Das bedeutet, dass wir uns über unser handeln und deren Folgen immer im Klaren sein sollen, und lieber zehnmal nachdenken, als einmal unüberlegt handeln.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#19 easykeyProfil
  • 20.02.2018, 17:25hLudwigsburg
  • Das passiert halt in Ländern, die sich einen Persiflage-Präsidenten leisten.
    Hoffnungslos dumm und durchgeknallt, baut eine Mauer um dieses Land, es ist mittlerweile unerträglich ....
  • Antworten » | Direktlink »
#20 TheDadProfil
  • 20.02.2018, 22:26hHannover
  • Antwort auf #18 von Gerlinde24
  • ""Wie wohl alles im Leben, kann Religion vieles sein. Sie kann helfen und trösten, aber auch verurteilen und ausgrenzen. Meine Religion grenzt nicht aus, und rät jedem, seinen oder ihren eigenen Weg zu gehen, und das zu tun, was ihnen gut tut. Eine unserer Regeln lautet: Tu, was Du willst, und schade niemand.""..

    Grundsätzlich weiß ich daß "Religion", und immer dann wenn man hier dazu liest ist eine der so genannten "Welt-Religionen" gemeint,
    (Ich denke das sollte zwischenzeitlich klar geworden sein..)
    nicht "hilfreich" sein kann, denn sämtliche Kriege, Hungersnöte, Kolonial-Kriege und Kolonisationen, sämtliche Unterdrückungen in den Gesellschaften der letzten 2.000 Jahre in den Gebieten in denen sie sich verbreitet haben, bei den Hinduisten und den jüdischen "Gläubigen" sogar noch länger, sämtliche Verfolgungen von Hexen, Huren und Schwulen sind originär auf diese "Religionen" zurückzuführen..

    Das einzige was man einem Teil der "Religionen" zu Gute halten kann, wenn man in diesem Zusammenhang vom "Judentum" und den "Jesiden" spricht :

    Sie missionieren nicht..

    Alle anderen arbeiten daran "die Weltherrschaft" zu übernehmen und die Menschheit in "Gottesstaaten" einzuknechten, wo nur der etwas gilt, der sich als "wahrer Gläubiger" gebiert..

    Dein Verweis auf "deine Religion" ficht mich dort also schon einmal nicht an..
    Vor allem auch deshalb nicht, weil der so "speziell" ist wie irgendeine der Indigenen "Religionen" eines kleinen Stammes irgendwo im brasilianischem Urwald..
    Das tangiert den modernen Menschen in Europa oder den vielen anderen Ländern nicht, das zerstört nicht, bildet eine Einheit im Umgang mit der Umwelt, und dient dazu im Einklang mit der Natur zu leben..

    ""Das bedeutet, dass wir uns über unser handeln und deren Folgen immer im Klaren sein sollen, und lieber zehnmal nachdenken, als einmal unüberlegt handeln.""..

    Das kann ich bei sehr vielen die sich "Christen" oder "Muslime" nennen hier nicht erkennen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »

» zurück zum Artikel