Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30797
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
US-Kongress berät über "Lizenz zum Diskriminieren"


#7 SarahAnonym
  • 10.03.2018, 22:20h
  • Antwort auf #6 von stromboli
  • @goddam liberal/@stromboli:

    "...Ich finde auch, hier sollten wir verstärkt solche verbindungen hin zu für heten gefährlichen bewegungsansätzen herausarbeiten, siehe aktuell §219a, und uns mit denen solidarisieren, statt ständig deren solidarität mit unseren problemzonen einzufordern..."

    Hi.

    Das halte ich für eine gute Idee. Da gibt es viele Möglichkeiten. §219a drängt sich als gutes Beispiel natürlich geradezu auf. Aber es gibt auch solche Probleme...und Überraschung...ihr stoßt auf einen alten Bekannten - nämlich "Jensi-Maus" - der bereits als zukünftiger Gesundheitsminister-Darsteller klar signalisiert, Frauenrechte zu ignorieren und die bereits unhaltbare Situation aus ökonomischen Gründen noch weiter zu eskalieren. Und das Thema betrifft ja schließlich nicht nur Heteras:

    www.mother-hood.de/aktuelles/aktuelles/offener-brief-jens-sp
    ahn.html


    Schönes Wochenende.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel