Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30800
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
So kam der erigierte Penis in die Kinosäle


#16 GegenScheiterhaufenAnonym
  • 10.03.2018, 23:49h
  • Antwort auf #14 von AFD-Watch
  • Ich habe nirgendwo behauptet, dass sie es nicht sind.

    Es ging mir darum, deutlich zu machen, das Pädophilie nach der heutigen Definition, nicht erst mit dem Christentum in irgendeiner Form in Erscheinung tritt, sondern eine Jahrtausende Alte Tradition ist, die von so gut wie allen Völkern praktiziert wurde. Christen hier als die alleinigen Sündenböcke, oder gar Initiatoren von Pädophilie hinzustellen und ihnen daher den Feuertod zu wünschen, ist eine hinterlistige Taktik.

    Wer Pädophilie kritisiert, muss den historischen Kontext sehen, und dann auch diese alten Praktiken verurteilen.
    Gerade Griechenland und Rom haben eine nachweisliche Tradition von frühen Verheiratungen von Mädchen mit 12 oder 14 Jahren, so wie den sexuellen Verkehr erwachsener (Männer und Frauen!) mit minderjährigen Jungen, teils mit absichtlich früh kastrierten Jungen-Sklaven, die nur zum Zweck des Vergnügens von zahlendem Hausherr und auch Herrin so verstümmelt wurden.

    Im Vergleich zum Christentum, handelte es sich dabei aber rechtlich nicht um verschleierten Missbrauch, sondern gesellschaftlich breit akzeptiertes Verhalten, das erst sehr spät von den Hellenen in Frage gestellt wurde.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »

» zurück zum Artikel