Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30800
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
So kam der erigierte Penis in die Kinosäle


#19 KerzmanProfil
  • 11.03.2018, 00:43hPrinceton
  • Antwort auf #2 von Robin
  • >> Und die standen auch nackt auf, gingen zum Kiosk ... <

    Dazu eine Geschichte, die uns mein Opa, der bis zum Fall der Berliner Mauer als U.S. Air Force Offizier dort stationiert war, erzählte: Das Ostfernsehen zeigte eine Schlange von Nackten vor dem Kiosk eines FKK-Geländes; Stimme aus dem Off, Arbeitslose warten geduldig an einer der vielen Suppenküchen in West-Berlin!

    Von Herrn Kolle habe ich noch nie gehört, er scheint ja ein toller Pionier gewesen zu sein; es muß damals Schwerarbeit gewesen sein, erfolgreich gegen den Mief anzukämpfen und mit wissenschaftlichen Argumenten endlich eine gelassenere Sicht auf die Vielschichtigkeit menschlicher Sexualität zu erreichen. Werde mal sehen, ob die hier im Goethe-Institute Los Angeles was von ihm/über ihm haben; in der Stadtbücherei war jedenfalls Fehlanzeige. Ich hätte gern gewußt, ob Herr Kolle an der Uni wissenschaftlich tätig war oder ob er in erster Linie ein Filmmacher war. Kamen seine Filme damals sozusagen wie ein Donnerschlag aus dem Nichts oder hatte sich eine gewisse Liberalität bereits angekündigt? Mein Opa kann mir dazu nichts sagen.

    P.S.: Sorry, my German is getting worse by the day, I just dont have a chance to talk to any Germans right now, sorry!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel