Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?30815

"Vielen Dank, Deutschland!"

Guido Maria Kretschmer plant Hochzeit auf Sylt

Noch in diesem Jahr will der Star aus "Shopping Queen" seinem Liebsten das Ja-Wort geben.


Guido Maria Kretschmer will seine Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln lassen (Bild: MG RTL D / Andreas Friese)

Guido Maria Kretschmer hat in mehreren Interviews verraten, dass er seinen langjährigen Partner Frank Mutters im Sommer oder Herbst auf Sylt heiraten wird. Der 52-Jährige "Shopping Queen"-Star ist bereits seit 33 Jahren mit seinem zehn Jahre älteren Partner, einem Maler, liiert. Die beiden leben seit 2012 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

"Es ist ja schon verrückt, dass ich das machen darf. Vielen Dank, Deutschland!", erklärte Kretschmer gegenüber der "Bild"-Zeitung. "Ich will niemandem etwas nehmen, Kinder und Familie gehen vor, aber es ist was Schönes, dass ich gleich wertgeschätzt werde mit allen Rechten und Pflichten."

Obgleich das Paar auf Mallorca lebt, möchte er seine Ehe auf der raueren Nordseeinsel feiern. "Uns beide verbindet die Liebe zur Nordsee", so Kretschmer gegenüber "Gala". Dem "Stern" verriet er, warum er sich in seinen Partner verliebt habe. Der Designer habe ihn vor 33 Jahren in Münster beobachtet, wie er einen blinden Cockerspaniel mit Schnipsen durch ein Lokal führte. "Das fand ich so rührend. Wer einen blinden Cockerspaniel durch die Kneipe führt, muss jemand sein, der lieben kann. Auf den kann man sich verlassen."

Gegenüber RTL sagte Kretschmer, dass es bei ihm und seinem Partner keinen "klassischen Antrag" gegeben habe. Stattdessen hätten die beiden an einem gemütlichen Abend über eine mögliche Hochzeit gesprochen. Besonders wichtig seien die Eheringe, die das Paar selbst entwerfen will. "Ich finde es schön, wenn man etwas hinein schreibt, 'forever in love' zum Beispiel", so Kretschmer.

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline

Kretschmer sieht Regenbogenfamilien kritisch

Kinder wünsche er sich aber nicht, verriet der Star bereits 2016. Der Grund: Die Gesellschaft sei "noch nicht soweit". "Ich möchte nicht, dass mein Kind in die Schule geht und alle sagen: 'Du hast zwei Väter!' Das kann natürlich passieren" (queer.de berichtete).

Besonders die Eheringe sind für den Modeschöpfer von großer Bedeutung. Kretschmer verriet, dass er und sein Partner die Ringe selbst entwerfen wollten. "Ich finde es schön, wenn man etwas hinein schreibt, 'forever in love' zum Beispiel", sagte der 52-Jährige. Um an seinem großen Tag adrett auszusehen, hat der TV-Star sogar einen Personal-Trainer engagiert. "Ich hoffe, dass ich in Kleidergröße 48 auftrumpfen werde."

Guido Maria Kretschmer, einer den erfolgreichsten deutschen Modedesigner, wurde insbesondere durch seine Fernsehauftritte bekannt. Seit 2012 ist er Moderator und Juror bei die Doku-Soap "Shopping Queen" auf Vox. Er war auch zwei Staffeln lang Juror bei der RTL-Castingshow "Das Supertalent" und moderierte die RTL-Realityreihe "Deutschland schönste Frau". (dk)



#1 BEARAnonym
  • 13.03.2018, 13:21h
  • Warum genau ist es verrückt, dass wir diesbezüglich nun endlich auch gleiche Rechte haben? Hätte es sich eigentlich doch nicht gehört, und wäre es also besser gewesen, uns auch beim Thema Ehe weiter wie Menschen zweiter Klasse zu behandeln?

    Warum genau gehen Kinder und Familie vor? Im Grundgesetz steht nicht "Die Würde des verheirateten Menschen mit mindestens 3 Kindern ist unantastbar."

    ""Ich möchte nicht, dass mein Kind in die Schule geht und alle sagen: 'Du hast zwei Väter!' Das kann natürlich passieren""

    Ja nun: wenn das Kind zwei Väter HAT, kann das NATÜRLICH passieren. So what? Das wäre ja nur eine Aussage über die Realität. Dass etwas anderes gemeint ist, ist aber natürlich klar: es wäre eine furchtbare Schande, wenn diese Realität auch noch als solche benannt würde...

    Alles in allem reproduziert dieser Herr alle blöden Klischees und gibt sich wie ein perfektes Selbsthass-Opfer, das in lockerem Ton zu rechtfertigen versucht, warum es eben "doch irgendwie schön" ist, gleiche Rechte zu haben. "Aber das wär' doch nicht nötig gewesen..."

    Selbstbewusst für etwas einstehen sieht gänzlich anders aus.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
#3 SarahAnonym
  • 13.03.2018, 14:34h
  • "Es ist ja schon verrückt, dass ich das machen darf. Vielen Dank, Deutschland!"

    O_o ... <

    "Ich will niemandem etwas nehmen, Kinder und Familie gehen vor, aber es ist was Schönes, dass ich gleich wertgeschätzt werde mit allen Rechten und Pflichten."

    O_o ... <

    "Kinder wünsche er sich aber nicht, verriet der Star bereits 2016. Der Grund: Die Gesellschaft sei "noch nicht soweit.""

    O_o ... <

    "Ich möchte nicht, dass mein Kind in die Schule geht und alle sagen: 'Du hast zwei Väter!' Das kann natürlich passieren"

    O_o ... <

    Ich glaube nicht, daß ich im Jahr 2018 so was lesen muß. Ich bin ja gelegentlich auch bereit - wenn ich mir so richtig die Kante geben will - deutschen LGBTIQ zuzuhören, oder ihre Schreibe zu lesen. Letztendlich hat es ja meist Entertainment-Charakter und ich genieße ganz großes Kino mit 'ner großen Cola in der einen Hand und 'ner Maxi-Tüte Popcorn in der anderen grundsätzlich ja auch gerne. Humor habe ich eigentlich auch - zugegeben, meist eher die sarkastische Variante. Aber meine persönliche "Ausstattung" reicht hier einfach nicht mehr aus. Mein Intellekt erträgt dieses Stumpfe und Dumpfe einfach nicht mehr.

    Es bleibt nur ein Weg, um Hirn-Emissions-Stau zu vermeiden: Ich werde hier einfach nicht mehr lesen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JuNiAnonym
  • 13.03.2018, 15:54h
  • GMK ist das perfekte Anhängsel für jede Schwulenmutti: Findet alles und jeden toll, bedankt sich für Selbstverständlichkeiten, fordert nicht zu viel und ist immer lieb und nett.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 BEARAnonym
#6 SarahAnonym
  • 13.03.2018, 17:12h
  • Antwort auf #5 von BEAR
  • "Wär' schön, wenn Du bliebest.
    Wir brauchen hier jede kritische Stimme."

    Ich bekomme hier jedesmal Hirn-Emissions-Stau. Das äußert sich in einem punktuell-bohrenden Kopfschmerz über beiden Augen. Das ist unangenehm und ich mag das nicht.

    Dieses Forum ist für mich wie ein schrecklicher Unfall mit richtig viel kaputtem Blech und viel Rot. Man weiß, daß man eigentlich zügig weitergehen sollte und nicht gaffen sollte - aber man kann dem Zwang, immer wieder zurück zu kommen und nachzusehen nicht widerstehen.

    "...und wenn ich Dir ein paar Nachos spendiere?"

    Mit Jalapeños oder Guacamole -?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 BEARAnonym
#8 SarahAnonym
  • 13.03.2018, 19:05h
  • Antwort auf #7 von BEAR
  • :-) Na gut. Ich schau gelegentlich vorbei - aber sehr sparsam.

    ...Auch wenn ich mich hinterher immer fürchterlich fühle und ein schlechtes Gewissen habe, weil ich ES wieder getan habe. :-/
  • Antworten » | Direktlink »
#9 BayernalarmAnonym
#10 BEARAnonym