Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?30993

Ciaran Lavery

Talent für poetische Lyrics

Auf seinem neuen Album "Sweet Decay" verbindet gekonnt akustische Ohrwürmer mit traditioneller Songwriting-Kunst.


Der nordirische Sänger und Songwriter Ciaran Lavery veröffentlichte am 14. April sein drittes Album (Bild: Andy Hughes)
  • 14. April 2018, 09:08h, noch kein Kommentar

Auch wenn Ciaran Lavery in seiner irischen Heimat mit Preisen ausgezeichnet ist und auf Spotify mittlerweile über 80 Millionen Streams zu verzeichnen hat, ist es doch sein Talent für poetische Lyrics, die ihm bislang die meiste Beachtung brachten.

Auf seinem jetzt erschienenen Album "Sweet Decay" verbindet der Ire gekonnt akustische Ohrwürmer mit traditioneller Songwriting-Kunst. Abseits der großartigen Melodien ist das Album jedoch vor allem eine Sammlung feinfühliger Geschichten, die trostreich und zugleich verstörend sind und an die lyrische Brutalität einer Angel Olsen oder die Feinfühligkeit eines Neil Young erinnern.

Zu Beginn der Arbeit an seinem nunmehr dritten Studioalbum konzentrierte sich Lavery vor allem auf die Lyrics. Denn obwohl er seinen erdigen Folk-Sound den letzten fünf Jahren perfektioniert hat, war es ihm wichtig dass er seine Kreativität nicht eindämmen oder limitieren musste, um eine bestimmte Geschichte zu erzählen. "Ich wollte lyrisch keine Schwachstellen offenbahren", erklärt er. "Dieses Album sollte reifer sein, eine Weiterentwicklung."

Deutschlandtour im Mai


Das neue Album "Sweet Decay" von Ciaran Lavery ist am 13. April 2018 erschienen

Es war ein langer Prozess; über ein Jahr, unterbrochen von diversen Tourneen. Und wenn auch beschwerlich, so beeinflusste die langwierige Arbeit am Album auch das Songwriting selbst.

"Einer der besten Wege, um auf Tour nicht den Verstand zu verlieren, waren Kurzgeschichten, verschiedene Manuskripte in die ich schnell eintauchen konnte. Es fällt mir schwer auf Tour zu schreiben, deshalb sammle ich vor allem Ideen. Die Kurzgeschichten haben mir einfach einen anderen Blickwinkel gegeben."

Und so las Lavery verschiedene Geschichten von Denis Johnson, Joy Williams, Raymond Carver, JD Salinger, Castle Freeman Jr und vielen anderen. Die emotionale Tiefe, das Erzähltempo und vor allem die Detailverliebtheit inspirierten und motivierten ihn.

Mit seinem neuen Album "Sweet Decay" wird Ciaran Lavery im Frühjahr auf seine bis dato größte Tour gehen. Wahrscheinlich mit einem Koffer voller Kurzgeschichten. (cw/pm)

Ciaran Lavery Live in Deutschland

08. Mai 2018 – Köln, Artheater
10. Mai 2018 – Hamburg, Nochtspeicher
13. Mai 2018 – Berlin, Privatclub
17. Mai 2018 – Mainz, schon schön