Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31079
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schlagerstar Fredi Malinowski heiratet seinen Freund


#1 HanniballAnonym
  • 27.04.2018, 14:27h
  • Oh man nee , und ich habe heute meinen Wellensittich Hannelore geheiratet. Wen interessiert dieser Quatsch eigentlich noch wer wen heiratet liebe Queer?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 maaaartinAnonym
#3 BlödsinnAnonym
#4 HanniballaballaAnonym
#5 daVinci6667
#6 Patroklos
#7 herve64Ehemaliges Profil
#8 Homonklin44Profil
  • 28.04.2018, 08:32hTauroa Point
  • Antwort auf #1 von Hanniball
  • Okay. Hoffentlich habt ihr's nicht so mit AV. Sonst dürfte es ein kurzes Vergnügen werden -- Puff + Quietsch = Federball ;o) Nu, dann kannste sie wenigstens als fancy Federboa verwenden, wenn'de mal in Drag gehst.

    Ich weiß auch nicht, wer der Typ ist, und warum er bisexuell mit schwul verwechselt, aber eine nette Hochzeit kann er doch haben.

    Und schau mal in so ein Boulevardmagazin rein. Ständig wird über die Hochzeiten irgendwelcher B- bis Z-Prominenz berichtet. Ob die jetzt Weltmeister im Teppichverkauf an der Grenze wurden oder bloß berühmt sind, weil sie im Studio dem Kameramann hinterher putzen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#9 NajaAnonym
  • 28.04.2018, 11:33h
  • Warum outen sich solche Menschen ( die auch heutzutage noch mit einer Frau verheiratet sind und die sagen dass sie Frauen nicht abgeneigt sind, nicht einfach als bisexuell?
    Heute muss man sich wirklich nicht verstecken und eine Lüge leben ( es sei denn man hat keine Eier in der Hose).

    Er hatte angeblich mit über 40 das erste mal Sex mit einem Mann und danach merkt er das er schwul ist? Glaube ich nicht, das merkt man doch nicht erst wenn man Sex mit dem bevorzugten Geschlecht hat.
    Entweder er macht sich ( wie so viele andere) was vor und hat eine Lüge gelebt, denn wenn er wirklich schwul ist war die Ehe eine Lüge, oder aber er ist bisexuell.

    Zudem würde ein bisexuellen Outing das ganze einfacher machen, vor seiner Frau und auch vor der Öffentlichkeit würde man nicht im Nachhinein die gesamte Ehe anzweifeln, denn als Bisexueller kann er sie ja tatsächlich lange Zeit geliebt und begehrt haben...aber als Schwuler in ihr wohl kaum mehr als eine enge Freundin mit geschwisterlichen Gefühlen oder so gesehen haben.

    Ich hatte mit 15 eine Beziehung zu einem Mädchen, aber immer von Jungs geträumt und danach nur noch Beziehungen mit Jungs/ Männern...denn das man sich noch nicht mit 15 als schwul outet ist verständlich.
    Aber erst mit über 40 ist feige.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 AndreasKAProfil
  • 28.04.2018, 12:51hKarlsruhe
  • Antwort auf #9 von Naja
  • Soso, es ist also feige, sich erst ab über 40 ein coming-out zu haben?

    Falsch!
    Manchmal ist das verdammt mutig!

    Es gibt Menschen, die gestehen sich erst sehr spät ein, schwul zu sein. Nicht, weil sie feige sind, sondern weil sie ihr Leben und womöglich ihre Frau und Kinder lieben ... und es nicht zusammen bekommen, dass ein Eheleben nicht mit der tatsächlichen sexuellen Begierde, die sie verdrängen und die sich erst nach und nach Bahn brechen, zusammen geht.

    Es gibt Lebenswege, die sich erst spät als falsch entpuppen.

    Es gibt Menschen, denen es sehr spät bewusst wird, welche sexuelle Identität sie wirklich haben und die homoerotische Fantasien nicht mehr als "Phase" oder bisexuelle Identität werten können, die als Ausweichausrede herhalten kann um ein Familienleben zu behalten.

    Es gibt Menschen, die dann Hilfe und Zuspruch brauchen, sich aus einem "perfekten" Bilderbuchleben zu lösen. Menschen, die Hilfe brauchen, wie sie mit einem coming-out ihre Ex-Frau und ihre Kinder so mitnehmen können, dass diese echten, wertvollen Bindungen nicht auf der Strecke bleiben.

    Es gibt Menschen, die dann nicht mehr im Schrank bleiben und trotz aller Verurteilungen von allen Seiten den Mut finden, zu ihrem neu gewonnenen Bewusstsein zu stehen und damit ein Leben auf ehrlichen Fundamenten aufbauen.

    Ich bin ein solcher Mensch.

    Ich bin nicht feige!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#11 GutsoAnonym
  • 28.04.2018, 13:54h
  • Antwort auf #10 von AndreasKA
  • Lieber Andreas,

    Du hast es genau auf den Punkt gebracht!
    Ich gebe Dir in Deiner Ausführung 100% recht.

    Man muss bei Fredi Malinowski auch bedenken, dass er gebürtiger Kroate ist und es für Ihn auch daher nicht leicht war sich zu outen. Es ist sicher bekannt wie man in Kroatien über Homosexualität denkt.

    Außerdem ist er der stimmlich wichtigere Teil des erfolgreichsten Schlager-Duo´s Deutschlands, was für ihn wohl auch der Grund ist die Aussage zu treffen, dass er Frauen nicht ganz abgeneigt ist.
    Die meisten Fans sind nun mal Frauen!

    Wer Fredi und seine Lebensgeschichte genauer kennt, weiß dass diese Aussage nicht sexuell gemeint war und dass er schwul und nicht bisexuell ist.
    Fredi ist ein ganz wertvoller Mensch!

    Daher wünsche ich ihm und seinem Lebenspartner für die baldige Hochzeit und das weitere Leben nur alles Glück der Welt und viel Gesundheit!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#12 AnonymAnonym
#13 herve64Ehemaliges Profil
  • 29.04.2018, 12:21h
  • Antwort auf #9 von Naja
  • Also, manchmal frage ich mich bei diesen (pseudo-(?))probisexuellen Einträgen (besonders bei diesem hier), ob es den Verfassern nicht vielmehr darum geht, besonders männliche Homosexualität weiterhin marginalisieren zu wollen, so ganz im Sinne von Demo für Alle oder AfD, weil man heterosexuelles Verhalten so quasi als Leitbild beizubehalten trachtet.

    Klar: das kann man so natürlich nicht mehr so stehen lassen, erst Recht nicht in einem queeren Medium, also ersetzt man flugs die Eigenschaft "hetero-" durch "bi-", um wunschgemäss politische Korrektheit vorzugaukeln.

    Diese zwanghafte Forderung, alles und jeden als eigentlich bisexuell ansehen zu sollen, hat schon etwas Verdächtiges um nicht zu sagen Verräterisches an sich.

    Oder irre ich mich da etwa?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#14 TheDadProfil
  • 29.04.2018, 14:15hHannover
  • Antwort auf #11 von Gutso
  • ""Man muss bei Fredi Malinowski auch bedenken, dass er gebürtiger Kroate ist und es für Ihn auch daher nicht leicht war sich zu outen.""..

    Weil es ja auch "deutsche" oder "us-amerikaner" irgendwie leichter hätten sich zu outen..

    Was es Menschen schwer macht sich zu outen sind Umgebungen, Peer-Groups, vor allem "Religions-Gemeinschaften" und Eltern die so dümmlich sind ihre Kinder für Heterosexuelle zu halten, weil sie das ja selber auch sind..

    ""Es ist sicher bekannt wie man in Kroatien über Homosexualität denkt.""..

    Es ist sicher auch bekannt wie man in anderen Gesellschaften über "Homosexualität" "denkt"..

    Es gibt hier bloß kein "Ranking" über das man dann dazu kommen könnte, Menschen danach einzuteilen wie leicht oder wie schwer sie es hätten, um dann den Einen als Feigling, und den anderen als Mutig zu bezeichnen, vor allem deshalb nicht, weil an dem Tag, an dem man sich Outet, man dann ganz sicher kein "Feigling" mehr ist..

    Mal abgesehen davon, das Feigheit und Angst 2 Strategien dazu sind, um zu überleben !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#15 niccinicciAnonym
  • 30.04.2018, 17:40h
  • immer schön, wenn zwei menschen sich gefunden haben. gratulation! schlagerstar ist vielleicht etwas weit hergeholt, sänger würde besser passen, wenn er diese tätigkeit tatsächlich ausübt. nie den namen gehört bzw. seine kunsterzeugnisse.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 SchlagerstarAnonym
  • 30.04.2018, 22:08h
  • Antwort auf #15 von niccinicci
  • Er ist einer der erfolgreichsten Schlagerstars Deutschlands. Er ist die eine Hälfte von Fantasy und es gibt kein Schlager Duo das erfolgreicher wäre in Deutschland, aber auch in der Schweiz und Österreich. Fantasy wurden sogar zuletzt von Dieter Bohlen produziert!
    Du musst Fantasy nicht kennen, wenn es nicht Deine Musikrichtung ist, aber bevor man hier über jemanden schreibt, könnte man sich auch informieren oder aber auch den Artikel genau lesen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel