Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31145

Reisetipp

Der schönste Strand der USA liegt in einem LGBTI-Paradies

Die Region St. Pete/Clearwater in Florida hat gleich zwei Platzierungen in der aktuellen Top Ten von TripAdvisor – und queeren Besuchern viel zu bieten.


Nur ein kleiner Ausschnitt aus insgesamt 56 Kilometer weißen Sandstrand in der Region St. Pete/Clearwater: Cabanas am St. Pete Beach (Bild: VSPC)

Die Region St. Pete/Clearwater ist weltweit für ihre Traumstrände bekannt. Und dies absolut zu Recht, wie das aktuelle Ranking des Reisebewertungsportals TripAdvisor der schönsten Strände der USA und der Welt belegt: St. Pete/Clearwater darf sich über gleich mehrere Platzierungen in den Top Ten freuen.

Der St. Pete Beach landet im Ranking der schönsten US-Strände auf einem stolzen Platz sieben, und der Clearwater Beach wurde anhand der User-Bewertungen sogar zum schönsten Strand der gesamten Vereinigten Staaten gekürt. Darüber hinaus belegt er im weltweiten Strand-Vergleich einen bemerkenswerten siebten Platz.


Sonnenschirme unterm Regenbogen (Bild: VSPC9


Die sogenannten Traveler's Choice Awards basieren auf der Qualität und Quantität von Reiseberichten und Bewertungen, die in den vergangenen zwölf Monaten auf TripAdvisor abgegeben wurden. Mit knapp 455 Millionen Nutzern monatlich und über 600 Millionen verfügbaren Reisebewertungen ist das in 49 Ländern aktive Portal die größte Reisecommunity der Welt.

Einzige Mischung aus Natur und Stadtleben

Doch nicht nur wegen der Traumstrände hat sich St. Pete/Clearwater zu einem beliebten LGBTI-Reiseziel entwickelt, sondern vor allem wegen einer einzigartigen Mischung aus Natur und Stadtleben. So findet Floridas größter Gay Pride nicht etwa in Miami, sondern in St. Pete an der Westküste des Bundesstaates statt. Das tolerante Städtchen hat eine ausgesprochen lebendige queere Szene, bietet zahlreiche Restaurants, ein umfangreiches Shopping-Angebot sowie jede Menge Kultur, inklusive des legendären Dali-Museums und einem Theater. Auf einer eigenen Website gibt das Tourismusbüro ausführliche Infos und Ausflugstipps für queere Besucher.

Direktlink | Video über die Region als queeres Reiseziel

Übrigens auch bei den Stränden trumpft die Region mit Vielfalt: Für alle aktiven und naturverbundenen Urlauber, die am Beach nicht nur entspannen und Sonne tanken möchten, dürfte ein Besuch im Fort de Soto Park die richtige Wahl sein: Bei verschiedenen Aktivitäten wie Kayaking, Inline-Skaten, Radfahren oder Angeln lassen sich die zahlreichen Strandabschnitte des aus fünf Inseln bestehenden Parks erkunden.


Schwule und lesbische Paare trifft man an allen Stränden der Region (Bild: VSPC)

Mit vielen Spielplätzen und speziellen Hundestränden ist der Fort de Soto Park zudem besonders familienfreundlich. Weitere Strand-Geheimtipps sind Honeymoon Island und Caladesi Island nördlich von Clearwater Beach. Auf Honeymoon Island können sich Naturliebhaber auf eine Vielzahl an Küstenvögeln und einen naturbelassenen Sandstrand freuen. Caladesi Island begeistert seine Besucher mit ursprünglichen, makellosen Landschaften und einem strahlend weißen Strandabschnitt.

Das Beste: Diese insgesamt 56 Kilometer weißen Sandstrand kann man an 360 Tagen Sonnenschein im Jahr genießen. (cw)