Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31147
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Wowis Memoiren


#2 TheDadProfil
  • 10.05.2018, 15:52hHannover
  • Antwort auf #1 von niccinicci
  • ""Pläne für einen Ausbau des Flughafens Schönefeld existierten seit den 1960er Jahren,[11] wurden aber nur in sehr geringem Umfang umgesetzt. Die Notwendigkeit der Erweiterung von Kapazitäten und der Ruf nach dem Aufbau eines wettbewerbsfähigen, modernen Großflughafens für den Ballungsraum Berlin-Brandenburg erstarkten erst nach der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990.

    Im Jahr 1992 wurden sieben für einen neuen Großflughafen Berlin-Brandenburg in Frage kommende Standorte nach verkehrlichen, wirtschaftlichen und Umwelt-Aspekten verglichen. Dabei schnitt der Standort Schönefeld am schlechtesten ab.[12]

    Von 1993 bis 1994 wurden in einem Raumordnungsverfahren die beiden bestbewerteten Standorte Sperenberg und Jüterbog-Ost sowie auf politischen Druck hin Schönefeld untersucht und festgestellt, dass der Bau des Flughafens an den beiden erstgenannten Standorten möglich sei, in Schönefeld hingegen nicht.[13]:S. 367 Ungeachtet dessen einigten sich die Länder Berlin und Brandenburg sowie der Bund im Mai 1996 im sogenannten Konsensbeschluss auf den Standort Schönefeld.""..

    1996..
    Da war die BRD noch Kohl-Land der "blühenden Landschaften"..
    Ausgefressen haben diesen Unsinn aufgrund der Pläne aus den 60'er Jahre damit neben Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann,

    (Im Herbst 2017 intervenierte Matthias Wissmann in seiner Rolle als Lobbyist der Automobilindustrie bei Funktionären der Europäischen Union um deren CO2 Emissionsziele für Autos zu beeinflussen. Der vorläufige Entwurf sah eine Minderung des Ausstoßes von 25 bis 30 Prozent vor, Wissmann warb nach Presserecherchen für 20 Prozent)

    und die Herren Eberhard Diepgen, CDU, regierender Bürgermeister von Berlin von 1991 bis 2001,
    und Manfred Stolpe, SPD, Ministerpräsident Brandenburgs von 1990 bis 2002..

    Klaus Wowereit und Matthias Platzeck haben das "Projekt" also nur "geerbt"..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »