Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31179
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Höcke will Schwule und Lesben nicht akzeptieren


#5 GreenbasicAnonym
  • 16.05.2018, 12:35h
  • >>Und da müssen wir als bürgerliche Partei sagen: Nein." Wenn der Staat eine Zukunft haben wolle, müsse man "natürlich die klassische Familie mit Kindern in das Zentrum unserer Wertevermittlung stellen".<<

    Statistiken beweisen. Die Bevölkerung geht durch die "Ehe für alle" nicht zurück, sondern im Gegenteil sie steigt sogar!!!

    Mittlerweile haben 1 Milliarde Menschen (und da ist die halbe EU dabei) das Recht, auch gleichgeschlechtlich zu Heiraten!
    Und in keinem Land wo eine "eingetragene Partnerschaft" oder "Ehe für alle" eingeführt wurde, sind die Geburten zurückgegangen. Sondern die Geburten nahmen danach sogar zu.
    Zum Beispiel Frankreich hat die "Ehe für alle" und hat mit über 2 "Kindern pro Frau" die meisten Kinder in Europa. Übrigens ist in Frankreich auch nach der gleichgeschlechtlichem Ehe die Geburtenrate weiter gestiegen.
    Oder Niederlande hatte 1983 durchschnittlich 1,47 Geburten pro Frau und nach der "Ehe für alle" hatte die Niederlande 2009 1,79 Geburten.
    Singapur verfolgt Homosexuelle und hatte 1983 1,61 Geburten pro Frau und 2009 1,22 Geburten pro Frau. Die Geburten sind trotz "Homophobie" zurückgegangen.
    Diese Fakten kann man ganz einfach nachgoogeln
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel