Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31228

Visit Queer Zurich #3

Zurich Pride Festival: International feiern mit ESC-Siegerin Netta

Mitte Juni begrüßen die Zürcher zum 25. Mal Besucher aus aller Welt zu ihrem Christopher Street Day – unter dem Motto "Same Love – Same Rights" schaut dieses Mal auch der Eurovision-Adel vorbei.


Netta hüpft von der Eurovision-Bühne direkt auf die CSD-Bühne in Zürich (Bild: EBU)

Seit 1994 feiert Zürich regelmäßig den Christopher Street Day, um gegen die Diskriminierung und für die Rechte der LGBTI-Community zu kämpfen. In diesem Jahr wird einer der angesagtesten Prides Europas zwischen dem 8. und 17. Juni stattfinden – die Parade steigt am 16. Juni. Als Stargast hat sich bereits Eurovision-Siegerin Netta angekündigt. Die israelische Sängerin wird am Tag der Parade auf der Hauptbühne ihre Siegerhymne ("I'm not your toy, you stupid boy") zum Besten geben.

Obwohl der Zurich Pride im europäischen Vergleich zu den kleineren CSDs gehört, ist er doch einer der internationalsten. Und das liegt nicht nur daran, dass die Schweiz mit Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch gleich vier Landessprachen hat. Auch Englisch hört man sehr viel auf dem Festivalgelände des Kasernenareals – dank Besuchern aus aller Welt. Übrigens: Nicht nur queere Menschen sind willkommen, die Veranstalter sprechen auch explizit Heterosexuelle an, um eine breite Basis für die Rechte von Homo- und Transsexuellen zu sensibilisieren.


Beim CSD in der schweizerischen Metropole hört und sieht man viele Sprachen – Zürich ist leicht via Zug oder Flugzeug zu erreichen

Vielfältiges Programm

In der Pride-Woche ist etwas für jeden dabei. Dabei ist egal, ob man wandern, eine "falschsexuelle" Stadtführung erleben oder beispielsweise mit Gleichgesinnten einen Gottesdienst mit Alphorn feiern möchte. Natürlich wird auch viel Party gemacht (hier das gesamte Programm). Auch außerhalb des CSDs bietet die größte Stadt der Schweiz ein großes queeres Angebot.

Ganz international hat sich der CSD dieses Jahr das Motto "Same Love – Same Rights" gegeben. Damit wollen die Veranstalter daran erinnern, dass die sonst so fortschrittliche Schweiz bei LGBTI-Rechten ein wenig hinterhinkt – so gibt es etwa noch keine eidgenössische Ehe für alle. Bei der rechtlichen Situation liegt das Land damit im Mittelfeld (queer.de berichtete).

Schon vor drei Jahren haben wir auf queer.de begeistert über den CSD im Nachbarland geschrieben: "Zehn Gründe, den Zurich Pride zu lieben". (dk)



#1 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 24.05.2018, 11:38h
  • wie schön für die Züricher, dass sie sich ESC-gewinnerin Netta leisten ... seufz
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ESCCSDAnonym
#3 OlivierAnonym