Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31229
Home > Kommentare

Kommentare zu:
AfD-Storch über das Grundgesetz: Homosexuelle und Ausländer als Feindbilder


#1 Gay AugiAnonym
  • 24.05.2018, 13:40h
  • Schlicht ergreifend: Die Frau gehört in eine geschlossene Anstalt für geistig Unterbelichtete.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 von_hinten_genommenAnonym
#3 goddamn liberalAnonym
  • 24.05.2018, 14:56h
  • Antwort auf #1 von Gay Augi
  • Geschlossene Anstalt?

    Sie setzt die Tradition des braunen Irrenhauses fort, in dem ihr Großvater zwölf Jahre lang Reichsfinanz- und -raubminister war.

    Das einzig neue an ihrer Ideologie ist, dass der Islam damals die einzige Religion mit Geistlichen bei der Waffen-SS war.

    Alle anderen Nazi-Feindbilder sind bei dieser Menschenfeindin und Herrenmenschin aus dem Herrenhaus fest verankert.

    Das Unappetitliche ist jedoch, dass sie krampfhaft das Grundgesetz für sich instrumenalisieren will.

    Das hat bei ihrer verfassungsfeindlichen Herrenmenschenideologie natürlich nur rein taktischen Charakter. Wenn diese Leute an der Macht sind, fällt die legalistische Maske.

    Auch das war schon bei Opa so.

    Der teutsche Adel hält eben auf Tradition.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#4 BernyAnonym
#5 AnonymAnonym
  • 24.05.2018, 15:53h
  • Die Symptome liegen klar auf der Hand. Diese Dame leidet unter einer ganz schweren Form von Sprechdurchfall. Heilungschancen liegen bei ca. 0%. Ich rate dringend zur lebenslangen Quarantäne.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ursus
#7 saltgay_nlProfil
  • 24.05.2018, 16:49hZutphen
  • Na, so einfach sollte man es sich nicht mit der Frau vom Storch machen. Die Störchin bedient eine gewisse Klientel. Das ist natürlich der reaktionäre Adel, der die Spaltung der Gesellschaft betreibt. Es geht da aber um finanzielle Interessen. Ansonsten sind die degenerierten Blaublütigen mit sich selbst beschäftigt. Aber in Deutschland ist ja durch die Aufklärungsbücher von Bernt Engelmann und Günter Wallraff auch hinreichend belegt, welchen Einfluss noch diese Kaste in der BRD besitzt. Wer also ein schwäbischer Untertan des Fürsten von Waldburg-Zeil ist, der hat mindestens bis in meine Generation gelernt, dass man vor diesen hohen Herren buckeln und kriechen muss. Daraus speist sich eine stabile CDU/CSU-Wählerschaft, die durch die heutige Beliebigkeit der Union sich angeekelt der AfD zuwendet.

    Der Schwulenhass in der AfD ist wohl kalkuliert. So wie der Staatsrat Hans-Severus Ziegler, eine typische reaktionäre Kulturtucke, von den Nazis vor der Strafverfolgung wegen § 175 geschont wurde, so kennt die AfD sogenannte "Konzessionsschulzen" (alter Ausdruck der Kaiserzeit für nicht adelige Offiziere), um dem Vorwurf der Schwulenhetze zu entgehen. Strategisch wird aber die Schwulenhatz weiter betrieben, weil statistisch die Mehrheit der dummen und damit konservativen Bevölkerung auch heute noch mit Schwulen nichts zu tun haben möchte.

    Die AfD hat das von Julius Streicher gelernt. Der Herausgeber des "Stürmer" betrieb seine Hetze gegen Juden auch mit schmierigen Geschichten aus der Unterhose. Das zieht immer, wie treue Hundeaugen den Deutschen zum Weinen bringen, während vor seiner Haustür ein Kommunist verblutet. (Frei nach Kurt Tucholski)

    Die AfD zieht eine klare nationalsozialistische Propaganda durch, die wie vor 1933 Volksmassen narkotisieren soll. So kämpfen Björn Höcke für einen SS-Staat incl. SD, die Störchin für den nordischen Herrenmenschen, Gauleiter Gaulandt indessen mit Alice aus dem Horrorland für eine gnadenlose materialistische Ausbeutungsgesellschaft. Das Drumherum ist ein kackbrauner Nebel aus Zwiebelfürzen, Bierdunst, Schnapsbrodem, Kuckucksuhrengeschrei und Männerschweiß bei minderjährigen osteuropäischen Nutten in abgelegenen, aufgegebenen Provinzbahnhöfen. Diese heile AfD- Welt soll behaglich an gute alte Zeiten erinnern. In Wirklichkeit soll das Volk versklavt werden durch Internet 4.0, es soll um Arbeit betteln, als Tagelöhner Tipp- und Lieferdienste ausführen.

    Diese Partei will nur Eines: sich bei der hauchdünnen Herrscherschicht einschleimen, in der Hoffnung von deren Profiten ein paar Brotkrumen abzubekommen.

    Das war bei der NSDAP kein Deut anders. Nur wollte damals Industrie und Wirtschaft diese Partei an der Macht haben um rücksichtslos ihre Profit- und Kriegsinteressen durchzusetzen.

    Das ist heute n o c h nicht der Fall.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 NielsAnonym
  • 24.05.2018, 17:02h
  • Antwort auf #7 von saltgay_nl
  • "Strategisch wird aber die Schwulenhatz weiter betrieben, weil statistisch die Mehrheit der dummen und damit konservativen Bevölkerung auch heute noch mit Schwulen nichts zu tun haben möchte."

    Komisch, dass nicht nur die absolute Mehrheit der Bevölkerung, sondern auch die Mehrheit der CDU Wähler, die gleichgeschlechtliche Ehe unterstützt. Komisch, dass Schwule Sportler, Schauspieler, Sänger etc Millionen Fans haben. Macht sich da jemand die welt, wie sie ihm gefällt? Du pochst regelrecht darauf, dass die Mehrheit der Menschen homophob ist, damit du dich weiterhin unterdrückt und ausgestoßen fühlen darfst.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#9 Petrus48Anonym
  • 24.05.2018, 17:14h
  • Antwort auf #7 von saltgay_nl
  • "Der Schwulenhass in der AfD ist wohl kalkuliert."

    --> Ich frage mich immer, wie sich Frau Storch und Alice Weidel als offen bekennende Lesbe, die in einer Regenbogenfamilie lebt, so untereinander verstehen und wie die AfD eine Lesbe als Parteiführerin neben Gauland im Bundestag haben kann ?

    Meine Vermutung Frau Storch und Frau Weidel können sich absolut nicht leiden und "stehen" sehen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#10 AFD-WatchAnonym
#11 KatzeAnonym
  • 24.05.2018, 17:35h
  • Glückwunsch da wird sich Frau Dr. Seidel aber freuen wir ihre Parteikollegen über sie denkt
  • Antworten » | Direktlink »
#12 Petrus48Anonym
  • 24.05.2018, 17:39h
  • Antwort auf #10 von AFD-Watch
  • @AfD-Watch alias Troll-Watch
    "" als offen bekennende Lesbe"

    Deine Wortwahl ist erschreckend und offenbarend.

    --> Sicherlich nicht, die AfD ist großer Mist und kann meinetwegen gerne sofort aus allen Parlamenten wieder raus.

    Aber Frau Weidel ist eine offen bekennende Lesbe und lebt in einer Regenbogenfamilie. Das lässt sich nicht bestreiten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#13 FinnAnonym
  • 24.05.2018, 17:43h
  • Wenn Frau von Storch wirklich das Grundgesetz so wichtig ist, dann kennt sie sicher auch den Passus, dass nicht eine politische Partei, sondern nur das Bundesverfassungsgericht das Grundgesetz auslegt.

    Und das Bundesverfassungsgericht hat bereits mehrfach entschieden, dass auch gleichgeschlechtliche Paare und gleichgeschlechtliche Familien unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes stehen. Und das Bundesverfassungsgericht hat auch schon mehrfach mit dem Zaunpfahl gewunken, dass auch die Eheöffnung nicht nur mit dem Grundgesetz vereinbar ist, sondern geradezu von dem Grundgesetz gefordert wird.

    Wenn es der AfD wirklich um das Grundgesetz geht dann akzeptiert und respektiert die AfD auch diesen Aspekt des Grundgesetzes.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 AndreasKAProfil
#15 AlkiberndAnonym
  • 24.05.2018, 18:13h
  • Die geborene Herzogin von Oldenburg sollte sich lieber mit der Geschichte ihrer tiefbraunen Familie beschäftigen .

    Wenn ich mir mein Vermögen über die Ausbeutung durch die Fron- und Spandienste meiner Hörigen ergaunert hätte, würde ich eher vor Scham im Boden versinken, als mich zur Expertin für Demokratie aufzuschwingen.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 AnonymAnonym
  • 24.05.2018, 18:24h
  • Und nicht einmal genau diese angeblich gem. Art. 6 GG ausschließlich geschützten Familien waren de facto aufgrund von NS-lastiger Politik geschützt! Im Gegenteil.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 bluebirdAnonym
  • 24.05.2018, 18:24h
  • Sehr geehrte Frau Storch,

    wie stehen oder verhalten Sie sich dann gegenüber Ihrer Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel? Sehen Sie ihre Vorsitzende im Bundestag auch als Feindbild? Wie können Sie ihre Lebenseinstellung akzeptieren noch dazu da Sie auch Kinder mit einer Frau erzieht?
  • Antworten » | Direktlink »
#18 HansKAnonym
  • 24.05.2018, 18:53h
  • Mir wird's kalt wenn ich das lese und ich werde wütend. Diese Nazi-Schlampe redet nur scheiß.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 AFD-WatchAnonym
#20 Petrus48Anonym
#21 Patroklos
#22 LaurentEhemaliges Profil
#23 lindener1966Profil
  • 24.05.2018, 22:13hHannover
  • Unser Grundgesetz ist nicht die Bibel und auch die bedurfte immer wieder der Neuinterpretation und wird heute von den meisten Kirchen oft anders ausgelegt als noch vor tausend Jahren.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 AFD-WatchAnonym
#25 remixbeb
#26 Miguel53deProfil
  • 25.05.2018, 01:03hOttawa
  • Antwort auf #7 von saltgay_nl
  • Dein Beitragist einer der besten Beschreibungen der Wirklichkeit der AfD. Auch der Vergleich zu den Nazis ist perfekt beschrieben.

    Der große teutsche Patriot, der österreichische National-Sozialist Adolf Hitler, war mit Hilfe des Adels, der großen Unternehmen Banken, an die Macht gekommen. Und so hinterließ dieser kleine, graue Mann nach seinem feigen Selbstmord ein Milliardenvermögen.

    Die politische Arbeit dazu, die er meisterhaft betrieb, wird von der AfD voll übernommen. Noch haben sie keinen demagogischen Rattenfänger an der Spitze. Der Möchtegern Joseph Goebbels Boris Höcke ist und bleibt ein billiger Abklatsch. Gaulandist ein alter Sack.

    Und die Storch ist, ebenso wie die Weidel, rhetorisch eine Lachnummer. Dennoch ziehen die alten Schlagworte wieder. Der deutsche Michel ändert sich einfach nicht.

    Den ich an Deutschland in der Nacht...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#27 PetrusJohannesMarkusAnonym
#28 LangfristigAnonym
  • 25.05.2018, 01:52h
  • Antwort auf #9 von Petrus48
  • Storch und Co werden, wenn die Zeit gekommen ist, dafür sorgen, dass Weidel den Weg Ernst Röhms geht, bzw. gegangen wird.
    Wie schon Storchs Grossvater plant sie selber langfristig, dafür werden auf dem Weg unliebsame, aber auf lange Frist nützliche Kompromisse eingegangen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#29 Homonklin44Profil
  • 25.05.2018, 07:09hTauroa Point
  • Frau von Storch möchte sich ihre Welt einfach machen. So einfach wie möglich. Doch verkennt sie dabei, dass Systeme sich erweitern und erneuern müssen, wenn man der wachsenden Entwicklung und Komplexität einer Gesellschaft zweckdienlich sein soll.

    Grundgesetz zurück auf Gründerzeiten? Dann dürfte Frau von Storch nicht so viel meinen. Sie hätte ihren ihr zugewiesenen Platz hinterm Herd einzunehmen, und ihrem Mann Rechenschaft darüber abzulegen, wenn sie zum Markt wollte, um Eier und Kohlrabi zu besorgen. Sie müsste um das Geld dafür bitten. Anscheinend hat sie unterwürfige Züge.

    Und dann möge man bitte all die GG-Änderungen bedenken, die seither ins Land gingen. Nicht zuletzt jene, die Bürgerrechte beschnitten und Pflichten ausdehnten, oder zugunsten von Hartz-IV "angepasst" wurden.

    Religionsfreiheit muss auch bedeuten dürfen, dass man von Religion verschont bleibt. Dem säkularen Staat steht es aber entgegen, wenn man daraus eine bestimmte Konfession vorzieht, die zudem auch keine "deutsche" ist, sondern aus dem vorderen Orient stammt. So, wie schon die von Frau von Storch so gerne Angefeindete, aus dem semitischen Ethnienkreis stammt.

    Da wundern einen manche Flausen, die diese Dame mit dem Sauerteiggesichtsausdruck im Kopf herum trägt, schon etwas.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 alter schwedeAnonym
  • 25.05.2018, 07:46h
  • Ach ja, das Fräulein von Storch. Anmutig, Bezaubernd, Bildschön, voller Esprit. Und dann auch noch das tiefphilosophische und hoch intellektuelle Braunsoßen-Weltbild.
    Kaum zu glauben, daß Sie schon vergeben ist. (Vermutlich an den Schwippvetter aus der 386ten Seitenlinie des familiären Braunsoßen-Geschlechts). Ansonsten würde ich mal davon ausgehen, daß ihr bisher alle von ihr ausgeguckten Eventuell-Ehemänner, aus Ehrfurcht vor ihrem unwiederstehlichen Charisma und dem unwiederstehlichen fraulichen Charme ,beim ersten zarten Tete a Tete gestanden haben, daß sie schwul sind.
    Ihr besonders inniges Verhältniss zu uns Schwulen würde da einiges erklären. Wenn man das weiter spinnt, könnte man sich dann auch vorstellen, daß Fräulein von Storch ein besonders freundschaftliches Verhältnis zu Frau Weidel gesucht hat und diese dann mit eingeschalteten Katastropen-Sirene die Notbremse gezogen hat und....
    OK. Ein bischen viel Vermutungen, aber bei so viel menschlicher Schönheit macht man gerne mal sein eigenes, goldenes Blatt auf.
  • Antworten » | Direktlink »
#31 Johannes Tinnitus 1933Anonym
#32 Patroklos
#33 AFD-WatchAnonym
#34 stromboliProfil
#35 goddamn liberalAnonym
  • 25.05.2018, 13:49h
  • Antwort auf #28 von Langfristig
  • "Storch und Co werden, wenn die Zeit gekommen ist, dafür sorgen, dass Weidel den Weg Ernst Röhms geht, bzw. gegangen wird.
    Wie schon Storchs Grossvater plant sie selber langfristig, dafür werden auf dem Weg unliebsame, aber auf lange Frist nützliche Kompromisse eingegangen."

    Danke für diese Analyse, die von historischen Bewusstsein zeugt!

    Wie gesagt: Auch der Grundgesetz-Legalismus, den die Nazi-Enkelin heute noch öffentlich zelebriert, ist rein taktisch. Eine Maske, um langfristig das Zerstörungswerk des Großvaters und seiner Gesinnungsgenossen fortsetzen zu können.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#36 goddamn liberalAnonym
#37 BärchenAnonym
  • 25.05.2018, 19:40h
  • Sehr geehrte Damen und Herren

    Ich finde es ne Frechheit AFD Partei engen Homosexuell Menschen ist und feindlich dabei sind es ganz liebe Menschen und die eine Frau bei AFD ist ja auch lesbisch und die Frau passt einfach nicht in diese Partei hinein. Und ich bin der Meinung das man die AFD abschaffen muss. Ich finde das es so gut ist wie es ist es gibt Mann und Frau, Mann und Mann, Frau und Frau in einer Beziehung und das ist auch gut so das gehört zu der Natur Liebe ist Liebe egal in welcher Form. Ich habe einfach das Gefühl das die AFD alles kaputt und manipulieren wollen und das finde ich muss nicht sein und ich finde es nicht gut. Mit Freundlichen grüßen Bärchen
  • Antworten » | Direktlink »
#38 potzblitzAnonym
  • 25.05.2018, 21:44h
  • Furchtbare Person! Wie braun ist der deutsche (Hoch)adel, dass er so etwas ausscheidet? Offenbar wurde sie ganz im Geiste ihres Nazioppas erzogen. Wird Zeit sich einmal genauer mit den sogenannten Eliten dieses Landes zu beschäftigen, bevor es wieder schief geht.

    Scheinbar sitzt dort ein gewisses Potential, dass dank zu viel Freizeit und ererbtem Geld eine tiefbraune Suppe zusammen kocht. Der Storchenmann scheint im selben Geiste erzogen worden zu sein. Seine Eltern zogen nach dem 2. WK von Mecklenburg nach Chile (dieses Land mit Pinochet und der deutschen Colonia Dignidad-Sekte).

    Schwer vorstellbar, dass die beiden sich erst an der Uni kennengelernt haben sollen.
  • Antworten » | Direktlink »
#39 TheDadProfil
#40 TheDadProfil
#41 Patroklos
#42 AFD-WatchAnonym
#43 Ha NesAnonym
#44 TheDadProfil
#45 Patroklos
#46 TheDadProfil
#47 Patroklos
#48 von_hinten_genommenAnonym
#50 MyOnlyPopeIsDopeAnonym
  • 27.05.2018, 20:30h
  • Antwort auf #4 von Berny
  • Na, dann reime ich mal aus einer ironischen Laune heraus etwas nicht so Ernstes:

    Die Störchin steht wieder in ihrem braunen Nest und mit viel Geklapper
    verbreitet sie aufgeregt lautes und dummes "Werteordnung"-Geplapper.
    *
    Sie klappert und plappert ihre verdrehten Phrasen,
    ich armer Frosch sitz´ hier und kotz´ auf den Rasen.
    *
    Als Wechselwarmer wird es mir bald heiß und bald kalt,
    denn dieser schwarz-weiß-rote Vogel macht wohl vor gar nichts halt.
    *
    Sie ist von Bosheit und Hass ganz furchtbar getrieben
    denn sie hat eigentlich nur grosse Angst vor dem Fliegen.
    *
    Und, liebe Leute, so passt denn gut auf:
    Dieser Storch bringt nicht die Kinder, nein, er frisst sie auf.
    *
    Doch ist ihre düstere Einfältigkeit auch noch so verlogen,
    für die Vielfalt von Leben und Liebe leuchtet am Horizont der Regenbogen.
    *
    Eines noch, Bea Adebar Ehrlose Eitelkeit von Storch, sei Dir gesagt:
    Ich weiss, wo der Frosch die Locken hat!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#51 Rechtsruck-WatchAnonym
  • 28.05.2018, 09:42h
  • Antwort auf #2 von von_hinten_genommen
  • Eben. Und da diese Rechtsextremen ihre Aussagen ständig wiederholen, muss ihnen in genau der gleichen Regelmäßigkeit entgegnet werden, um diese Hetze nicht unwidersprochen stehen zu lassen. Worin siehst du also ein Problem? Oder möchtest du AfD-Standpunkte noch breiter in der Gesellschaft zum doitschen Allgemeingut machen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#52 joerg NeubauerAnonym
#53 von_hinten_genommenAnonym
#54 Rechtsruck-WatchAnonym
#56 von_hinten_genommenAnonym
#57 Gerlinde24Ehemaliges Profil

» zurück zum Artikel