Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31245

"Direkte Traditionslinie"

CSD Koblenz erinnert an Magnus Hirschfeld

Der Christopher Street Day in der rheinland-pfälzischen Stadt steht am 17. und 18. August 2018 unter dem Motto "Vom Wesen der Liebe" – dem Titel einer Publikation des Sexualwissenschaftlers.


Der Arzt, Sexualwissenschaftler und Mitbegründer der ersten deutschen Homosexuellen-Bewegung Magnus Hirschfeld wurde am 14. Mai 1868 geboren (Bild: Archiv der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V.)

  • 27. Mai 2018, 10:15h, noch kein Kommentar

Anlässlich des 150. Geburtstags von Dr. Magnus Hirschfeld (1868-1935) hat sich der Verein zur Förderung des Koblenzer Christopher Street Days entschieden, in diesem Jahr den Titel von Hirschfelds 1906 erschienener Publikation "Vom Wesen der Liebe" als CSD-Motto zu wählen. Der jüdische und schwule Arzt und Sexualwissenschaftler gilt als einer der maßgeblichen Pioniere der Homosexuellenbewegung des 20. Jahrhunderts und beschäftigte sich mit sexueller und geschlechtlicher Viefalt, lange bevor diese Begrifflichkeiten im öffentlichen Bewusstsein waren.

"Dadurch, dass sich Dr. Hirschfeld mit sämtlichen Aspekten menschlicher Sexualität und auch mit der zeitgenössischen rechtlichen Diskriminierung von Homosexualität beschäftigt hat, bietet er zahlreiche Anknüpfungspunkte, die es erlauben, aktuelle LSBTTIQ-Themen in eine direkte Traditionslinie zu seiner Person zu stellen", teilten die Koblenzer CSD-Veranstalter am Samstag in einer Pressemitteilung mit. "Ausgehend von seiner Arbeit, soll die Geschichte des 20. Jahrhunderts aus LSBTTIQ-Sicht dargestellt und präsentiert werden bis hin zu Fragen heutiger Diskriminierung."

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline

Zweitägiges Straßenfest in der Altstadt

Der CSD Koblenz findet seit zehn Jahren jährlich am dritten Wochenende im August im Herzen der Altstadt statt, in diesem Jahr am 17. und 18. August auf dem Platz an der Liebfrauenkirche. Das Event wird an zwei Tagen auf dem Straßenfest einen Mix aus Information, Diskussion und Spaß auf den Bühnen und in den Koblenzer Clubs bieten.

Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld hat am 14. Mai mit einem Festakt im Berliner Haus der Kulturen der Welt das von ihr ausgerufene "Hirschfeld-Jahr" eröffnet (queer.de berichtete). Zahlreiche Veranstaltungen und Projekte sollen in den kommenden Monaten ganz im Fokus von Hirschfeld und seinem Institut für Sexualwissenschaft stehen – die Stiftung hat dafür sogar ein eigenes Logo entwickelt. Als weiteren Höhepunkt bringt die Deutsche Post am 12. Juli eine Magnus-Hirschfeld-Briefmarke heraus. (cw)