Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31295

Spaß und Vergnügen

Warum haben Sportwetten einen solch schlechten Ruf?

Viele Menschen haben noch immer überkommene Bilder vom Gangster-Bookie und der verrauchten Spielhöhle im Kopf – zu Unrecht.


Nicht besonders einladend: Wettbüro in Großbritannien (Bild: Mikey / flickr)
  • 22. Juni 2018, 04:46h, noch kein Kommentar

Keiner tut es, aber alle machen es. So ähnlich könnte der Slogan von Sportwetten lauten. Einerseits gibt es nach wie vor viele Menschen, die Wetten als verwerflich und schmutzig ansehen, andererseits gibt es kaum eine Branche, die einen solchen Boom erlebt, wie Sportwetten und nur selten gibt jemand offen zu, dass er – oder auch sie – hin und wieder eine Wette setzt (queer.de berichtete). Was hat es sich mit diesem schlechten Ruf auf sich?

Adieu dunkles Hinterzimmer

Wie so oft im Leben ist es auch hier so, dass ein Körnchen Wahrheit dahintersteckt. Sportwetten haben in der Vergangenheit allerlei dunkle Gestalten mit noch dunkleren Machenschaften und Absichten angezogen. Kleinere und größere Betrügereien kamen ebenso vor, wie das plötzliche Verschwinden des Bookies mitsamt Geld.

Doch vorbei sind die Zeiten, als ein abgehalfterter, obskurer Buchmacher in einem dunklen Hinterzimmer die Wetteinsätze entgegennahm und wie vom Erdboden verschluckt war, wenn es um das Auszahlen der Gewinne ging. Klar gibt es sie noch, die Wettbüros und Wettshops. Doch von dunklen Hinterzimmern hat man sich meist ebenso entfernt, wie von spontan untergetauchten Buchmachern. Zumal das Geschäft mit Sportwetten der staatlichen Kontrolle unterliegt und gesetzlichen Vorgaben folgen muss.

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®

Die Alternative zum Wettbüro: Internet Wetten

Für alle jene, die nach wie vor den Gang ins Wettbüro scheuen, gibt es mittlerweile jedoch eine viel einfachere Art und Weise, um eine Wette zu setzen: nämlich über das Internet bei einem Sportwetten Anbieter. Nun weiß man aus Medien oder vielleicht auch aus eigener Erfahrung, dass das World Wide Web eine wahre Fundgrube an obskuren und wenig seriösen Unternehmen sein kann.

An dieser Stelle möchten wir nicht verschweigen, dass dies auch auf Internet Sportwetten Anbieter zutreffen kann. Umso wichtiger ist es, sich vor der Entscheidung für einen Wettanbieter die Zeit zu nehmen und das Unternehmen auf Herz und Nieren zu prüfen. Zum Glück gibt es das Expertenteam von Wettanbietervergleich.de, die bei diesem Unterfangen mit ausführlichen Analysen der beliebtesten Buchmacher zur Seite stehen.

Bookies sind besser als ihr Ruf

Der Sicherheit und Seriosität kommt im Bereich des Internet Sportwettens eine herausragende Bedeutung zu. Denn nicht nur, dass bei der Eröffnung eines Wettkontos einiges an persönlichen Daten bekannt gegeben werden muss, so sind für Ein- und Auszahlungen auch Informationen zu den genutzten Zahlungsmethoden erforderlich. Umso wichtiger ist es, dass diese Daten geschützt sind und mit höchstmöglicher Sorgfalt behandelt werden. In diesem Zusammenhang besonders bedeutend ist der Nachweis, dass der online Bookie eine Lizenz vorweisen kann. Fehlt diese, arbeitet das Unternehmen im rechtsfreien Raum.

Die meisten seriösen Buchmacher, die auf dem deutschen Markt arbeiten, können eine Lizenz von Malta oder Gibraltar, viele sogar eine der begehrten Schleswig-Holstein Lizenzen, vorweisen. Damit ist sichergestellt, dass das Unternehmen den gesetzlichen Vorgaben dieses Landes Folge leistet und im Zuge der Lizenzierung umfangreichen Kontrollen unterzogen wurde. Ein plötzliches Abtauchen des Bookies mit Daten, Geld und Gewinnen ist damit weniger wahrscheinlich als zu früheren Zeiten.

Das Team von Wettanbietervergleich.de hat sich in diesem Zusammenhang den Buchmacher Mobilbet näher angeschaut und im Bereich der Sicherheit 9 von 10 Punkten vergeben – so kann man sich auf der Seite https://www.wettanbietervergleich.de/wettanbieter/mobilbet/ ausführlich zum Thema informieren.

Spielsucht – ein heikles Thema

Ein wichtiger Punkt, der auf keinen Fall außer Acht gelassen werden sollte, ist das Suchtpotenzial von Glücksspiel im Allgemeinen und Sportwetten im Besonderen. Umfangreiche Studien zu diesem Thema haben ergeben, dass vor allem Spiele mit einer schnellen Abfolge ein Risiko für das Entstehen von Spielsucht darstellen. Während dies bei vielen Casino Spielen der Fall ist, man denke nur an Spielautomaten oder auch Roulette, so trifft dies auf Sportwetten eher weniger zu, da hier aufgrund des Spielablaufs zwischen einzelnen Spielen eine relativ große Zeitspanne vergeht.

Eine Ausnahme bilden in diesem Bereich Live Wetten, bei denen man während des Spiels seine Wetten abgeben kann. Doch herkömmliche Wetten zeichnen sich durch eine niedrige Ereignisfrequenz aus und stellen damit für die meisten kein erhöhtes Risiko dar.

Eine weitere wichtige Erkenntnis von Studien zum Thema Spielsucht ist, dass das Suchtpotenzial von Spielen, deren Ausgang nur vom Glück abhängig ist, höher ist. Auch dies trifft auf Sportwetten nur in geringem Ausmaß zu. Natürlich ist ein wenig Glück erforderlich, um eine Wette zu gewinnen, aber entscheidend für Sportwetten ist das eigene Wissen und die Information über das Team oder den Spieler, auf den man seine Wette setzt. Damit können die Gewinnaussichten der Wette erheblich gesteigert werden.

In diesem Sinne wird auch von den meisten Experten das Suchtpotenzial von Sportwetten als erheblich geringer als jenes von Casino Spielen eingestuft. Die Buchmacher wissen um ihre Verantwortung und verwenden verschiedene Instrumente, um ein Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Wetten zu schaffen. Die einzelnen Unternehmen bieten hier eine Reihe an Maßnahmen, die von Einzahlungsbeschränkungen bis hin zu Auszeiten reichen, um die Kunden vor übermäßigem Wetten zu schützen. Des Weiteren kommt in diesem Zusammenhang auch dem Jugendschutz eine hohe Bedeutung zu. Alle seriösen Buchmacher verlangen Unterlagen zur Altersverifizierung.

Was hat es nun mit dem schlechten Ruf auf sich?

Unser Fazit ist, dass der Ruf von Sportwetten schlechter ist als sie es tatsächlich sind. Das verklärte Bild des Gangster-Bookies gehört ebenso der Vergangenheit an wie die verrauchte Spielhöhle. Seriöse Buchmacher sind Wirtschaftsunternehmen, die schon alleine aufgrund der Lizenzen gewisse Standards einhalten müssen. Außerdem ist der Markt so heiß umkämpft, dass die Kunden die Wahl haben und sich den besten und seriösesten Buchmacher aussuchen können.

Hier bieten Experten wie jene von Wettanbietervergleich.de eine wichtige Unterstützung, denn sie testen und prüfen die Bookies am Markt nach ausgesuchten Kriterien und bieten mit ihren Erkenntnissen wichtige Hilfestellungen bei der Entscheidung für einen Buchmacher.

Für die meisten Menschen, die Sportwetten setzen, sind diese ein Teil ihrer Freizeitgestaltung und eine Möglichkeit, mit dem eigenen Wissen und ein wenig Glück, einen Gewinn einzufahren. Wichtig ist, dass Sportwetten Spaß und Vergnügen sind und als keine zusätzliche Einnahmequelle betrachtet werden. Denn, die 100 Prozent sichere Wette gibt es nicht. Beachtet man diese Punkte, dann bringen Sportwetten Spannung und zusätzlichen Nervenkitzel. (ak)