Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31353
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Spanien: Schwuler Kulturminister nimmt nach sechs Tagen den Hut


#1 Patroklos
  • 14.06.2018, 17:42h
  • Herr Sánchez hätte bei der Wahl seiner Minister für das neue Kabinett einmal besser recherchieren und Huerta nicht zum Kulturminister machen sollen! So ist das für die neue Regierung ein Fehlstart.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TheDadProfil
  • 14.06.2018, 22:31hHannover
  • Antwort auf #1 von Patroklos
  • ""Die Nachzahlung sei Folge der "Revision von Steuerkriterien" gewesen, von der hunderte "Schriftsteller, Schauspieler, Moderatoren und Radiosprecher" betroffen gewesen seien.""..

    Was die Einen dann als unbedenklich erachtet haben, wurde von den beleidigten Leberwürsten der abgewählten Regierung dann als "Neuigkeit" ausgeschlachtet..

    Eimer und Schäufelchen..
    Erinnert mich irgendwie an einige Leute hier..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#3 gatopardo
  • 15.06.2018, 12:21h
  • Antwort auf #2 von TheDad
  • So ist es und die reaktionäre Meute wird auch weiterhin nicht ruhen. Es hatte sich aber schon bei der Wahl von Huerta zum Kultusminister am Anfang bei uns das Gefühl aufgedrängt, dass es sich um einen Quotenschwulen handelte, der in Boulevard-Magazinen bereits bekannt war und keiner Partei angehört. Der neue Minister José Guirao ist von ganz anderem Kaliber und war bereits Direktor des zeitgenössischen Museums Reina Sofía in Madrid. Bin nicht sicher, ob er auch schwul ist, aber das spielt ja überhaupt keine Rolle mehr und so muss es auch sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »