Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31448

Zehn neue Songs

Moderner Americana Folk trifft auf World Music

"Two Lines That Never Touch" ist der neueste Streich der österreichischen Indie-Rock-Band The Boys You Know.


Wer "The Boys You Know" schon länger verfolgt, dem ist die Band als 90er Rock-Combo bekannt, die den Vergleich mit amerikanischen Indie-Helden wie Pavement oder den Lemonheads sucht (Bild: Fritz Lichtenwagner)
  • 29. Juni 2018, 09:21h, noch kein Kommentar

Wer "The Boys You Know" schon länger verfolgt, dem ist die Band als 90er Rock-Combo bekannt, die den Vergleich mit amerikanischen Indie-Helden wie Pavement oder den Lemonheads sucht. 2017 hat die Band diesen Eindruck untermauert, indem sie Dinosaur Jr. und die Pixies auf Tourtermine begleitet hat. Auf dem nun erschienenen Album "Two Lines That Never Touch" brechen The Boys You Know mit diesem Stil, und legen eine Platte vor, in der moderner Americana Folk auf World Music trifft.

In "Two Lines That Never Touch" lässt die Band den Hörer erstmals ganz tief in ihre Psyche blicken, so handeln gleich mehrere Stücke auf dem Album von Depression, unerwiderter Liebe, Suizid, und dem Tod von jemand Nahestehendem. Wenn Thomas Hangweyrer, Frontman und Texter der Band, in "Already Dead", dem Opener des Albums, singt: "I'm not scared of going / i'm not scared of going fast", ist dies eine Ode an das Leben und den Tod zugleich.

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline

Ab Herbst auf großer Tour


Das neue Album "Two Lines That Never Touch" von The Boys You Know ist am 29. Juni 2018 erschienen

"Wer auf's Gas steigt, kann leichter draufgeh'n, wer aber aus Angst davor einfach stehen bleibt, lebt auch nicht. Wir fürchten uns so vor dem, was passieren könnte, wenn wir etwas versuchen, dass wir den Versuch unterlassen. Das ist der Krebs, der in uns wuchert.", erklärt Hangweyrer sein thematisches Konzept des Albums.

Die zehn Songs auf "Two Lines That Never Touch" wurden im Laufe von zwei Jahren auf Santorin und in Barcelona geschrieben. Stilistisch sind als Einflüsse Neil Young, David Bowie, Bon Iver und Beirut erkennbar. The Boys You Know machen auf diesem Album deutlich weniger Gitarrenlärm als auf ihren bisherigen, und lassen Platz für Klavier, Trompete, und einen Chor, bestehend aus den Musikern PAENDA, Carl Otter, RIAN und Telquist, der in vielen Titeln gefeatured wird, und im Track "Sant Marti" seinen feierlichen Höhepunkt erreicht.

The Boys You Know gehen von Herbst 2018 bis Frühjahr 2019 auf Tour durch Österreich, Deutschland und Großbritannien. (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Video zu "A Song For A Failure" von The Boys You Know

The Boys You Know Live

29.06.18 Wien, Flex (AT)
30.06.18 Graz, Tamtam (AT)
06.10.18 Wolkersdorf, Outback (AT)
13.10.18 Klagenfurt, ((stereo)) (AT)
07.11.18 Nürnberg, MUZclub (D)
08.11.18 Salzburg, Rockhouse (AT)
20.12.18 Feldkirch, Rauch Club (AT)
03.01.19 Frankfurt, Ponyhof (D)
04.01.19 Emmendingen, Schlosskeller (D)
08.01.19 Hannover, Kulturpalast Linden (D)
10.01.19 Hamburg, Grüner Jäger (D)
11.01.19 Leipzig, Noch Besser Leben (D)
20.02.19 London, 93 Feet East (GB)