Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31477
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Leipzig: Transsexuelle Studentin an der Uni brutal angegriffen


#4 GerritAnonym
  • 04.07.2018, 11:16h
  • Antwort auf #1 von Patroklos
  • Wie Dir bereits von zig Leuten tausendmal erklärt wurde:

    das sind keine "Berliner Verhältnisse", sondern DEUTSCHE VERHÄLTNISSE.

    Sogar Amnesty International kritisiert die hohe Mobbing- und Gewaltrate gegen LGBTI in Deutschland und dass die schwarz-rote Bundesregierung nichts dagegen unternimmt. Da sind andere westeuropäische Staaten viel weiter und viel engagierter.

    Dass man so oft von Berlin erfährt liegt einfach daran, dass die dortige Polizei dankenswerterweise solche Taten statistisch erfasst, während sie anderswo in Deutschland gerne unter den Teppich gekehrt werden. Das ist also kein Berliner Problem, sondern ein deutschlandweites.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel