Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31492
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundesrat: Keine Mehrheit für LGBTI-Schutz im Grundgesetz


#8 MatsAnonym
  • 06.07.2018, 16:51h
  • Antwort auf #7 von Gerlinde24
  • Das kann die CDU aber auch nur (außer die CSU in Bayern, wo sie alleine regiert), weil ihre Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP ihr das jeweils in den einzelnen Bundesländern ermöglichen.

    Wenn es um die Koalitionsbeteiligung (inkl. der damit verbundenen Gehälter und Pensionen für Minister, Staatssekretäre, etc. geht), ist auch SPD, Grünen und FDP das eigene Einkommen wichtiger als die Grundrechte von LGBTI.

    Wenn es sich gerade ergibt und keine Nachteile bedeutet, setzen die sich für uns ein, aber wenn es gerade nicht passt, tragen die genauso weitere Diskriminierung mit. Das gilt für SPD, Grüne und FDP gleichermaßen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel