Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31552

Schwuler leben

"Queer Eye": Netflix bestellt dritte Staffel

Einen Tag, nachdem die "Fab 5" für vier Emmys nominiert worden waren, orderte Netflix acht weitere Folgen der Realityserie.


Die neuen "Fab 5" sind bei Netflix ein Hit (v.l.n.r.): Jonathan Van Ness, Antoni Porowski, Tan France, Bobby Berk und Karamo Brown (Bild: Netflix)

Netflix hat am Freitag bekannt gegeben, dass die Neuauflage der Serie "Queer Eye" eine dritte Staffel erhält. Der Streamingdienst teilte mit, dass bereits am Montag in Kansas City (US-Bundessstaat Missouri) mit der Produktion von acht neuen Folgen begonnen werde, die im kommenden Jahr gezeigt werden sollen. Das bedeutet einen Road-Trip für die "Fab Five": In den ersten beiden Staffeln waren alle Folgen noch in der Region um Atlanta im Südstaat Georgia gedreht worden.

Twitter / QueerEye

Alle fünf schwulen Experten ("Fab Five") werden auch in Staffel drei wieder ihrer Beraterkünste einsetzen. Dabei handelt es sich um Antoni Porowski (Essen und Wein), Bobby Berk (Innenarchitektur), Karamo Brown (Kultur), Jonathan Van Ness (Styling) und Tan France (Fashion).

Revival von Serie aus Bush-Ära

Die mit allerlei Klischees spielende Reality-Reihe ist eine Neuauflage einer 100-teiligen Serie, die zwischen 2003 und 2007 in einem US-Kabelsender gezeigt worden war. Auch damals kümmerten sich fünf schwule Männer darum, einer Person, meistens einem heterosexuellen Mann, ein komplettes Neustyling zu verpassen. In der Originalshow waren Ted Allen, Kyan Douglas, Thom Filicia, Carson Kressley und Jai Rodriguez die Experten. Diese Serie wurde in einer Zeit, in der der damalige Präsident George W. Bush mit offener Homophobie politische Punkte sammelte, mit Preisen überschüttet.

Auch die Neuauflage, in der in Folge 13 erstmals ein Transmann von den "Fab Five" beraten wurde, wurde von Kritikern und Zuschauern positiv aufgenommen. Gelobt wurde insbesondere, dass die fünf schwulen Experten in äußerst konservativen Regionen ihre Dienste anbieten und die Sendung auch respektvoll mit anderen politischen Meinungen umgeht. "Queer Eye" wurde am Donnerstag vier Mal für einen Emmy nominiert, darunter auch als "Outstanding Structured Reality Program" (queer.de berichtete). (dk)



#1 DerStephanProfil
  • 17.07.2018, 11:14hNürnberg
  • Nach 30 Minuten fremdschämen ausgemacht.

    ich stell mich mal auf mehr verzerrte Bilder über Homosexualität ein
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TommiAnonym
  • 17.07.2018, 12:33h
  • Man muss es im Original schauen. Diese unterlegte deutsche Synchro ist "horrible". Die Jungs sind sehr authentisch und zeigen viel Herz. Ab und an etwas "over the top", aber alles in allem gute Unterhaltung. (y)
  • Antworten » | Direktlink »