Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31554

Ach, wie süß!

Pornostar hält nach Gangbang um Hand seines Liebsten an

Ein Heiratsantrag am Porno-Set: Nachdem Brian Bonds eine Bareback-Sexszene mit rund einem Dutzend Darstellern gedreht hatte, holte er – noch sichtlich erregt – einen Verlobungsring hervor.


Brian Bonds (vordere Reihe, 3.v.l.) zückt den Ring hervor: Nur wenige Eheleute können wohl auf einen derartigen Antrag zurückblicken… (Bild: Twitter / Raw Fuck Club)

Erst das Rudelficken, dann die Romantik: Der schwule US-Pornostar Brian Bonds hat an einem Porno-Set vor den Augen seiner Darstellerkollegen seinem überraschten Freund Mason Lear einen Antrag gemacht – nachdem beide gerade eine Gangbang-Szene für Raw Fuck Club gedreht hatten.

Das Filmstudio veröffentlichte vergangenen Mittwoch ein Video des Antrags auf Twitter, das sofort nach dem Abdrehen einer Gangbang-Szene entstanden sein soll. Darin sagte der über beide Backen strahlende Brian Bonds, der lediglich mit Nike-Sneakers bekleidet und dessen Gemächt noch immer nach oben gerichtet war: "Das ist das Ende unserer Tour und ich kann sagen, dass dies wohl der beste Tag war, den wir zusammen erlebt haben. Und ich würde das so gerne wieder und wieder tun, aber eine Sache soll anders sein: Ich will, dass du fortan das hier trägst."

Daraufhin holte der Darsteller eine Schatulle hervor, in der sich ein Verlobungsring befand. Sein sichtlich überraschter Freund nahm den Antrag an. Daraufhin küssten sich die beiden, während ihre Kollegen um sie herum applaudierten. Da in der Szene auch erigierte Glieder zu sehen sind, darf queer.de das Video aus Jugendschutzgründen nicht verlinken.

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline

Der Ring am Finger von Mason Lear (Bild: Twitter / Brian Bonds)

Auf seiner eigenen Twitter-Seite veröffentlichte Brian Bonds am Tag darauf ein Bild, das die Hand seines Freundes mit dem Ring zeigt. Dazu schrieb der Darsteller: "Wir sind endlich auf dem Weg nach Hause." Er und Mason Lear würden "bald" heiraten.

Bonds antwortete auch auf einen Twitter-Nutzer, der den Antrag auf dem Porno-Set als "widerlich" bezeichnet hatte, mit den Worten: "Genau so wollte ich um die Hand meines zukünftigen Mannes anhalten, mit meinen Freunden um uns nach einer geilen Fun Time am Ende einer langen Tour. Mir ist scheißegal, was Konservative (oder wer auch immer) darüber denken. Wir haben für das Recht gekämpft, denjenigen zu lieben und zu heiraten, den wir lieben und heiraten wollen." Wie er seinen Antrag mache, sei seine Wahl. Wenn Konservative damit ein Problem haben, "sollen in eine Höhle kriechen und dort verrecken".

Brian Bonds arbeitete für mehrere bekannte US-Pornolabels, darunter etwa men.com, kink.com oder Hot House Video. Er spielt in Filmen wie "Take The Plunge", "Butt Stuffers" oder "Breeding Las Vegas" in unterschiedlichsten Positionen mit. (cw)



#1 KaktusAnonym
  • 16.07.2018, 18:49h
  • Das glaube ich wünscht sich doch jeder,
    einen Pornodarsteller der nach dem Rudelbums Bareback seinen Typen einen Antrag macht. Und dann auch noch die Konservativen beleidigt, "Sie mögen doch verecken".
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PalmwedelnAnonym
  • 16.07.2018, 20:28h
  • Ach wie schön!

    Ein Schmunzeln hat mir allerdings die Einleitung schon aufs Gesicht gezaubert:
    Nachdem Brian Bonds eine Bareback-Sexszene mit rund einem Dutzend Darstellern gedreht hatte, holte er noch sichtlich erregt einen Verlobungsring hervor.

    WO hervor, so direkt nach der Szene? 8-D
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
  • 16.07.2018, 20:32h
  • Ein wirklich außergewöhnlicher Heiratsantrag, aber mußte es denn ausgerechnet auch noch während der Dreharbeiten zu einem Barebackfilm sein? Da werden sich die beiden noch sehr viel Kritik gefallen lassen müssen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Patrick SAnonym
  • 16.07.2018, 20:32h
  • Nennt mich altmodisch, aber ich möchte meinen Antrag nicht unmittelbar nach einem Bareback Rudelfick bekommen. Versteht mich nicht falsch, ich halte Monogamie auch für einen Irrweg, aber ist das romantisch? Ich finde nein und meiner sollte es sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 PalmwedelnAnonym
#6 MarkusMZAnonym
  • 16.07.2018, 21:11h
  • [...] Daraufhin holte der Darsteller eine Schatulle hervor [...]

    Ich möchte lieber nicht wissen von WO er die Schatulle hervor geholt hat ...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 CynthEhemaliges Profil
#8 Patrick SAnonym
  • 16.07.2018, 22:44h
  • Antwort auf #5 von Palmwedeln
  • Wow. Bin immer wieder erstaunt! Ich wurde noch nie konservativ genannt und dass ich in eine Höhle kriechen muss, um zu sterben, weil ich mir für mich eine andere Art von Antrag wünsche, erschließt sich mir auch nicht wirklich.

    Im ganzen Land finden gerade jedes Wochenende CSDs statt, um für Toleranz zu werben. Dachte bisher, die Zielgruppe ist Hetero. Ich habe die Vermutung, dass du und einige andere vll auch nochmal etwas üben sollten?

    Kann mich nicht erinnern, in irgendeiner negativ gewesen zu sein. Aber wenn "Ist das romantisch? Ich glaube nein." schon ne Reaktion bei dir auslöst, meine Güte. Wie unentspannt kann man sein?!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 FOX NewsAnonym
  • 16.07.2018, 23:42h
  • Na ja die Beiden müssen ja glücklich miteinander sein. Für mich wäre es nichts, aber das tut ja auch nichts zur Sache. Trotzdem alles Gute für die Zukunft.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 herve64Ehemaliges Profil
  • 17.07.2018, 00:09h
  • Da gab es doch mal jenen Witz, warum sich Blondinen einen Pornofilm bis zum Ende ansehen: weil sie glauben, dass am Ende geheiratet wird.

    Q.E.D.
  • Antworten » | Direktlink »