Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31620

Top-Act beim Pride

Eurovision-Gewinnerin Netta singt beim Berliner CSD

Die Israelische Botschaft ermöglicht den Auftritt der Sängerin am Samstag gegen 19 Uhr auf der Hauptbühne am Brandenburger Tor.


Anfang des Monats war Netta bereits beim CSD Köln aufgetreten (Bild: Raimond Spekking / wikipedia)

Die diesjährige Eurovision-Gewinnerin Netta Barzilai wird am Samstag bei der Berliner CSD-Parade auftreten. Gegen 19 Uhr werde die israelische Sängerin auf der Hauptbühne am Brandenburger Tor performen, kündigte die Israelische Botschaft am Donnerstag in der Hauptstadt an. Der Auftritt werde durch die Botschaft ermöglicht, die sich auch wieder mit einem eigenen Wagen an der Demo-Parade beteiligen wird.

Die Sängerin hatte beim Eurovision Song Contest im Mai in Lissabon mit ihrem Anti-Mobbing-Song "Toy" und einer außergewöhnlichen Performance den Wettbewerb gewonnen. 2019 wird der Contest nunmehr in Israel ausgerichtet. In den vergangenen Wochen war Netta bereits beim Tel Aviv Pride, beim Zurich Pride und beim CSD Köln aufgetreten.

60 Trucks und 27 Fußgruppen angemeldet

Der CSD findet in Berlin in diesem Jahr zum 40. Mal statt. Etwa 60 Trucks und 27 Fußgruppen werden nach Angaben der Veranstalter unter dem Motto: "Mein Körper – meine Identität – mein Leben!" vom Kurfürstendamm über die Siegessäule bis zum Brandenburger Tor ziehen, wo anschließend das Abschlussfest stattfindet. Auch die evangelische Kirche stellt einen eigenen Truck (queer.de berichtete). Erwartet werden Hunderttausende Besucher. (cw/epd)



#1 MichaProfil
#2 Patroklos
#3 UrberlinerAnonym
#4 giliatt 2Anonym
  • 27.07.2018, 01:30h
  • Natürlich ist die Deutsch-Israelische Freundschaft eine zutiefst verinnerlichte Herzenssache für mich., zumal meine eingheiratete Urahne Jüdin war.Daher war ich auch völlig "von den Socken", als NETTA den ESC-Grand Prix gewann. Akllerdings schockiert war ich, von dem echt schlechten jüdischen Outfit der übergewichtigen Person. Ferner schockierte mich die Mangelhaftigkeit des Liedes, mit dem NETTA dort antreten musste. Billiger ging es wohl kaum?

    Und nun will sie beim Berliner CSD antreten? Va benn! Nachweislich haben die Berline Bürger, die sogenannten Bouletten, ausweislich einen schlechten Geschmack. Hoffentlich kräht NETTA dorten eher NETTO beim CSD, so dass wir sie nicht hören müssen....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MariposaAnonym
  • 27.07.2018, 10:44h
  • Antwort auf #4 von giliatt 2
  • Sorry, mir geht Netta mittlerweile ziemlich auf die Nerven... Mir gefiel auch nicht ihr albernes Benehmen nach ihrem Sieg, auch wenn "Toy" an sich nicht ohne Charme ist. Aber ich ziehe so unbequeme und nicht "massenkonforme" Künstler wie Vorjahressieger Salvador ganz klar vor, die sich in erster Linie auf Gay Prides profilieren wollen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MariposaAnonym
#7 schwarzerkater
  • 27.07.2018, 12:43h
  • ich würde mich sehr freuen, wenn ich NETTA beim CSD sehen und hören könnte.
    und wie schnell bei einigen mitgliedern unser community (und usern hier im forum) die maske fällt und und ihre intoleranz gegen dicke bedenklich hervor kommt.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 AuntieBiotic
  • 27.07.2018, 14:38h
  • Antwort auf #4 von giliatt 2
  • "schockiert war ich, von dem echt schlechten jüdischen Outfit der übergewichtigen Person"

    Respekt: Antisemitismus und Bodyshaming in einem Satz. Übrigens auch für so viele Rechtschreibfehler in nur einem einzigen Kommentar.

    "Nachweislich haben die Berline Bürger, die sogenannten Bouletten, ausweislich einen schlechten Geschmack."

    Mann - Du hast aber echt GAR keine Vorurteile...
    Respekt! Sowas nenne ich echt erwachsen.

    ...trotzdem würde ich doch lieber Netta begegnen als Dir.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Lars3110
  • 27.07.2018, 14:48h
  • Wirklich erschreckend, wie das schlechte Benehmen beim Kommentieren auch hier voranschreitet.
    Wenn man inhaltlich nichts dazu beitragen kann, warum verzichtet man nicht gleich drauf?
    Es interessiert niemanden, was Euch gefällt oder nicht gefällt.
    Ich freue mich auf Netta und dass die lange Durststrecke beim CSD mit eher langweiligen Acts endlich vorüber ist.
    Jetzt muss man nur noch dafür sorgen, dass man ohne Probleme auch zur Bühne vorkommt ohne irgendwelche Schlagerwagen in der Mitte, die ein künstliches Nadelöhr schaffen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 UrberlinerAnonym