Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31647
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CSD Hamburg kritisiert "rassistische Agenda" der AfD


#15 alter schwedeAnonym
  • 01.08.2018, 09:05h
  • Sehr durchschaubar. Die aufgeblasene AfD-Faschischtentruppe würde doch nur mal selbst gerne solche Menschenmassen mobilisieren, wie es der CSD bundesweit vermag.
    Das lächerliche Schutzmacht-Gehabe ist ein vom Neid ausgelöster Furz um auch etwas vom Glanz und der Attraktivität, (sprich Aufmerksamkeit) des CSD abzubekommen.
    In der Realität bekommen solche Typen wie Feineis, von Storch, Weidel und Co. beim Anblick hunderttausender CSD-Teilnehmer vor Wut massiv, ölige Dünnschißattacken.
    DIe AfD-Sippe sollte sich darüber im klaren sein: Nur die allerdümmsten Kälber, wählen ihren Metzger selber.
    Die meisten Teilnehmer des CSD haben das seit Jahren mehr als gut verstanden.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel