Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31686
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Internet-Giganten verbannen homophoben Verschwörungstheoretiker


#1 UnknownAnonym
  • 07.08.2018, 15:17h
  • Ich dachte immer, er wäre so eine Art Satiriker, den man nicht ernst nehmen sollte.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AlexAnonym
  • 07.08.2018, 15:37h
  • Wieso ist so ein Typ nicht längst in psychatrischer Behandlung? Es sind schon Leute für weniger in der Klapse gelandet.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 lindener1966Profil
  • 07.08.2018, 22:07hHannover
  • Ich habe mal gehört, dass ein großer Anteil der Amerikaner regelmäßig zu Psychotherapien oder Psychologen geht. Nirgendwo werden so viele Psychopharmaka verkauft wie dort. Scheint nichts zu nützen. Von der Ferne sieht dieses Land wie eine riesige Klappse aus.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Gerlinde24Ehemaliges Profil
#5 Gerlinde24Ehemaliges Profil
#6 Gerlinde24Ehemaliges Profil
#7 George LincolnAnonym
  • 08.08.2018, 13:26h
  • Antwort auf #3 von lindener1966
  • Bitte nicht die gesamten USA verteufeln, immerhin hat die Mehrheit der Wähler_innen den derzeitigen Präsident nicht gewählt. Und Thesen solcher Leute wie Jones werden von der Mehrheit der US-Bevölkerung nicht für voll genommen. Die Minderheit ist dort wie hier (bei AfD und Pegida) nur besonders laut und schrill.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#8 HeidinAnonym
  • 08.08.2018, 15:51h
  • "Zu seinen bekanntesten Verschwörungstheorien gehört, dass Leitungswasser in den USA mit Zusatzstoffen versehen werde, um die Menschen homosexuell zu machen..." Aha, jetzt weiß ich, wie ich bisexuell geworden bin: Ich trinke sowohl Leitungswasser, als auch welches aus der Flasche.

    Immer, wenn man denkt, man hat schon alles gehört, dann kommt wieder so ein Aluhutträger daher und belehrt einen eines Besseren.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Ralph
  • 08.08.2018, 16:01h
  • Wie üblich: Volksverhetzung ist in Wahrheit Meinungsfreiheit. - Mich stimmt bedenklich und wütend, dass die genannten Konzerne so lange gebraucht haben, diesem Lumpen die Bühne zu entziehen. Trotzdem muss man froh sein darüber in einer Zeit, da Mark Zukerberg sich nicht scheut, Holocaustleugnern sein Facebook weiter als Sprachrohr zur Verfügung zu stellen. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass mancher Internetgigant das besitzt, was man ein geschlossenes rechtsradikales Weltbild nennt.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 LotiAnonym
#11 Homonklin44Profil
  • 08.08.2018, 22:37hTauroa Point
  • "" Er habe nichts gegen Homosexuelle, aber "ich mag keine Chemikalien im Wasser, die die verdammten Frösche schwul machen.""

    Wenn das ein Kanadier gesagt hätte...oh weia. Frankreich und Quebec hätten den Typ in Grund und Boden geklagt!

    Man darf aber auch fragen, wer sowas lustig findet. Wie auch das über Obama und den anderen Dummfug. Wenn man sich aber über ermordete Kinder an einer Schule lustig macht, muss es schon was psychiatrisches sein, auch Satire kennt Grenzen. Dieser Typ überschreitet sie empfindlich.

    Daher Anerkennung für das Löschen solcher Inhalte.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 JadugharProfil
  • 09.08.2018, 11:12hHamburg
  • Antwort auf #11 von Homonklin44
  • Die Aussagen jenes Herrn grenzen an den Wahnsinn oder sind schon bereits schizophren. Wenn solche Aussagen keinen Bezug mehr zur Realität haben oder sich nicht auf Fakten stützen, sondern reine Hirngespinste sind und dieser Herr sie für die Wirklichkeit hält, so ist jener Mensch ein Fall für die Psychiatrie.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel