Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31754
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Österreich: Asylbehörde bedauert homophoben Ausbruch


#4 stromboliProfil
  • 17.08.2018, 16:41hberlin
  • also diese "begutachtungskriterien in der asylgewährung sind doch auch und gerade in brd durchaus üblich.
    Zwar von bundesland zu bundesland unterschiedlich gehandhabt, aber eben eine auf listen kusierende aufstellung "homosexueller handlungsweisen.
    Hier wurde doch schon über skandalöse entscheidungen fragwürdiger personen in unseren amtsstuben berichtet.

    Berühmt berüchtigt die vormals selben kriterien bei der feststellung der sexuellen orientierung im damaligen wehrerfassungsverfahren- wehrdienstverweigerung unter §175.

    Der amtochse benutzt die selben vorschriften, die selben voreingenommenheiten, um seiner kleinen machtausübung ein rechtliches siegel umzuhängen...
    Da sind die amtsträger mit dem stempel in der hand gleich jenen, die zeitens 33-45 ebenso über tod oder leben entscheiden durften..
    Der kreis der geschichte schließt sich.
    Oder besser ; er widerholt sich vor unseren sprachlosen augen!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel