Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31839
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Österreich öffnet die Lebenspartnerschaft für Heteros


#1 TimonAnonym
  • 31.08.2018, 13:52h
  • Finde ich gut, dass es für alle, die Anerkennung und Absicherung ohne den ganzen Zermon der Ehe wollen ein zweites Rechtsinstitut gibt, das Heteros wie Homos offen steht.

    Das ist echte Gleichstellung. Sowas sollte es auch in Deutschland geben.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Bonifatius49Anonym
  • 02.09.2018, 12:16h
  • Antwort auf #1 von Timon
  • Es ist sehr erfreulich, das nunmehr ab Januar 2019 auch die Ehe für alle in Österreich umgesetzt wird.

    Und es ist interessant, das es ausgerechnet eine konservativ-nationale Regierung in Österreich sein wird, die diese Reform des Familienrechtes gesetzlich umsetzen wird. Selbstverständlich hätten Sie es freiwiligg sicherlich nicht gemacht und das "machen" sie nur auf Anordnung des Verfassungsgerichtes in Österreich. ABER gleichwohl es ist eine konservtiv-nationale Regierung, die den Gesetzentwurf verabschieden wird.

    ----
    Gleiches geschieht in Tschechien; auch dort wird es wohl eine konservativ-nationale Regierung sein, die die Ehe für alle ermöglichen wird. Und in Ungarn gibt es seit Jahren bereits zumindest ein Lebenspartnerschaftsinstitut.

    Schlimm hingegen finde ich die Situation in der Slowakei und noch schlimmer in Polen....die Regierung in Polen kann gerne abgewählt werden, und die Regierungen in Österreich und in Tschechien können bleiben, wenn Sie denn die Ehe für alle ermöglichen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#3 TheDadProfil
  • 02.09.2018, 14:17hHannover
  • Antwort auf #2 von Bonifatius49
  • ""Und es ist interessant, das es ausgerechnet eine konservativ-nationale Regierung in Österreich sein wird, die diese Reform des Familienrechtes gesetzlich umsetzen wird.""..

    Interessant ist hier nur wie Du immer wieder Ursache und Wirkung einfach negierst !

    Das Verfassungsgericht hat geurteilt, die Regierung hat binnen Frist zu handeln..

    ""Schlimm hingegen finde ich die Situation in der Slowakei und noch schlimmer in Polen....die Regierung in Polen kann gerne abgewählt werden, und die Regierungen in Österreich und in Tschechien können bleiben, wenn Sie denn die Ehe für alle ermöglichen.""..

    "Schlimm" ist hier vor allem Dein Politik-Verständnis, welches "Regierungen erlaubt zu bleiben" obwohl es Regierungen sind, die von Parteien gebildet werden die die Bildung freier und demokratischer Gesellschaften unterdrücken !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »