Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31891
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Harald Glööckler: Die Kirche ist "mittelalterlich" und "menschenverachtend"


#3 Homonklin44Profil
  • 06.09.2018, 18:48hTauroa Point
  • Mag er ja mit der Idee richtig liegen, dasssich besonders die RKK mittelalterlich und menschenverachtend gebärdet. Das Glaubensgedöns haben die ihm aber offenbar doch erfolgreich eingetrichtert, was er vielleicht nicht ganz checkt, weil er sich aus Selbstverständnis an solchen Regeln entlang verhält und so denkt.

    Absolution wurde ja früher für jede erdenkliche Summe und Gelegenheit verkauft, da dran soll sich bereits Luther erzürnt haben. Weshalb sollte man sich aber Absolution erkaufen wollen? Wenn man doch nichts verbrochen hat, und wennschon man in der Glaubenswelt drin angeblich von diesem "Gott"
    geschaffen worden sein soll, und doch nicht nur von den eigenen Eltern, man in logischer Folgerung als Kunstwerk dieses Schöpfers sogar schwul und so perfekt sein müsste.
    Natürlich können die nicht logisch denken. Deshalb verachten sie Teile ihres "Schöpfers" angeblichem Werk.

    Die Pfarrerin müsste sich da ja erst mal selbst ins Gericht nehmen, und ihre Geldgier hinterfragen. Doch Geldgier scheint als primäres Motiv der Kirchen hoffähig zu sein. Immerhin ist ihr "Gott" einer der Teuersten überhaupt, und hat, wenn man nur die Priestergehälter und die Staatsleistungen jedes Jahr ohne Kirchensteuern als Beispiel nimmt, einen fürstlichen Stundenlohn.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel