Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3190
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bild


#21 DavidAnonym
  • 28.07.2005, 18:16h
  • Komisch, bei jedem Pifke wird das Alter mit angegeben - hier lässt man es einfach weg.
    Das gleiche Hetzblättchen, was auf ihren Titelseiten
    mit Titten wirbt, (warum nicht gleich "Tittenseite?!?) empört sich über die Aufklärung von Homosexuellen Jugendlichen, anstelle auf den Hintergrund (und somit die Wichtigkeit!) hinzuweisen.

    Vielleicht sollte man die "BLÖD" mit derselben Art Protestbrief wie in Texas "honorieren".
  • Antworten » | Direktlink »
#22 Calvin765Anonym
  • 29.07.2005, 15:21h
  • Also ich will jetzt die Bildzeitung nicht in Schutz nehmen. So wie es für die Bildzeitung klar ist, dass die beiden Kinderschänder waren so klar ist es wohl für queer.de (und den meisten hier) das sie verfolgte schwule waren. im grunde sind sich beide seiten in ihrer jeweiligen einschätzung offensichtlich sicher. beide seiten waren sicherlich vor ort und kennen die vorgänge. wäre queer.de jetzt ein richtiges nachrichtenportal wurde man der bild in nichts nachstehen. (sorry das musste ich jeztzt mal sagen - auch wenn man es nicht gerne hört).

    einige haben hier den richtigen kommentar abgegeben. auch wenn es kinderschänder wären oder wenn sich jugendliche an einem jüngeren vergangen hätten, wäre das in der ziviliserten welt kein grund jemand zu hängen. das die bild dagegen nicht protestiert kann man ihr vorwerfen.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 DavidAnonym
  • 29.07.2005, 16:32h
  • @ Calvin:
    Und wie erklärst du dir das "Versehen", das man rein zufällig die Altersangabe VERGESSEN hat, wo sonst JEDER Furz MIT einer Altersangabe versehen wird?
    DAS wurde wohl bewusst weggelassen.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 StefanAnonym
  • 29.07.2005, 16:36h
  • Also queer.de hat über die Vergewaltigungsvorwürfe berichtet, gestern dazu sogar noch neue Fakten gebracht, aber die Zweifel daran höher bewertet. Bild hat nur die Vergewaltigungsargumente gebracht, nichts über Zweifel, und daraus Kinderschänderei und eine Berechtigung der Todesstrafe hergeleitet. Das sind schon Unterschiede.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 parallelenAnonym
  • 29.07.2005, 18:13h
  • naja, ein genauso neutraler journalismus den man auch von dieser seite her kennt
    :-)))
    ich finde es unglaublich wie man immer wieder hier versucht die (vermeintlichen) fakten aufs schwule zu reduzieren..
    nun gut, es gibt bessere beispiele als dieses hier, eine journalistische glanzleistung sind die artikel trotzdem nicht
  • Antworten » | Direktlink »
#26 DavidAnonym
  • 29.07.2005, 19:36h
  • Aber ein wichtiger Indiz dafür wurde von der BLÖD unterschlagen:
    Das es sich um JUGENDLICHE handelt, die hingerichtet wurden!
    DAS hätte nämlich der Hintergrund in ein anderes Licht gerückt. Aber nein, das darf sich die BLÖD nicht erlauben...
    Rechtes Hetzblatt!
  • Antworten » | Direktlink »
#27 calvin765Anonym
  • 30.07.2005, 13:28h
  • @David

    ich habe nicht geschrieben, dass ich den artikel der bild okay finde. ich habe lediglich geschrieben das queer.de auch tendenziel schreibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 DavidAnonym
  • 30.07.2005, 13:54h
  • queer.de hat aber wenigstens die bekannten Fakten genannt, aktualisiert und nicht bewusst etwas weggelassen.
    Das ist ein gewaltiger Unterschied.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 madridEUAnonym
  • 30.07.2005, 15:53h
  • Pech für uns, dass BILD ein rechtslastiges Sensationsblatt ist,aber linke Medien können auch ganz schön manipulieren.Beispiel Nichtauslieferung von Al-Qaida-Terroristen an Spanien und Freilassung nach Karlsruher Urteil, worauf weder deutsche Justiz noch Ministerin Einfluss hatte. Kommentar in linker Madrider Radiostation: "Wir sind empört über eine befreundete Nation wie Deutschland, welche Attentäter auf unsere S-Bahnen mit 200 Opfern freispricht." Kein Wort über das komplizierte noch zu überarbeitende deutsche EU-
    Auslieferungsrecht.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 yibahAnonym
  • 30.07.2005, 17:45h
  • Wo bleibt eigentlich der Aufschrei der Regierung? Oder geht bei Fischer die Geschäftemacherei mit dem Iran wieder mal vor Menschenrechte?
    Übrigens: Auch in Saudi-Arabien sind gerade wieder Menschen umgebracht worden, weil sie die falsche Sexualität ausübten.

    Und wo sind Volker Beck und Co.? Dürfen die hier nichts sagen, weil es nicht in die Schröder- Außenpolitik paßt?

    Kehren wir doch bitte mal vor der eigenen Tür, wo mit dreierlei Maß gemessen wird. Wären die Urteile etwa weniger schlimm, wenn es sich um Heten gehandelt hätte (auch die können gehängt werden, wenn es z.B. außereheliche Kontakte sind)?

    Menschenrechte sind unteilbar - egal wo und für wenn!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel