Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31908
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Berlin: Mann an Haltestelle homophob beschimpft und geschlagen


#7 Gerlinde24Ehemaliges Profil
  • 09.09.2018, 14:43h
  • Typisch diese tumben Täter. Zuerst zuschlagen (verbal oder körperlich), und sich dann damit zu rechtfertigen zu versuchen, man habe sich von der anderen Person "bedrängt" gefühlt! Dazu ein eigenes Erlebnis:

    Meine geschlechtsangleichende OP war schon lange Geschichte. Ich saß im Wartehäuschen einer Bushaltestelle in Charlottenburg, als ein Mann sich neben mich setze. Er sprach russisch in sein Handy. Dann sah er mich, sagte etwas auf Russisch zu mir, was ich nicht verstand. Höflich bat ich ihm, es mir auf Deutsch zu sagen. Seine Reaktion, er sagte "Schwuchtelsau" zu mir (das einzige Wort, was ich in seiner Schimpf-Kanonade verstehen konnte), und schlug mir ins Gesicht.
    Ich hab den Typ nicht angezeigt, weil er danach verschwunden war. Anscheinend fühlte er sich von mir auch "bedrängt"!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel