Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31953
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Hassbus: Homosexuelle Akte "nicht gesund" – Tausende bei Gegendemos


#35 TheDadProfil
  • 16.09.2018, 18:39hHannover
  • Antwort auf #34 von Homonklin44
  • "" "Kinder sind Himmelsgeschenke" ""..

    Was in solchen Aussagen alles an Subtexten mitschwingt, füllt ganze Bücherwände..

    Ebenso wie die von "AFD-Watch" zitierte Aussage eines der Protagonisten dieser Hass-Bus-Tour
    "" "wir sind nur auf dieses Thema fokussiert." ""..

    Die Eindimensionalität mit der sich diese Leute auf gesellschaftliche Vorgänge stürzen ist maßgeblich daran beteiligt, daß der Klerus immer noch so viel Macht über die "Gläubigen" hat, und sich Leute wie dieser Herr Marx salbaldernd über den "Missbrauchs-Skandal" äußern..

    Das Wort, der Begriff des "Missbrauchs-Skandales" ist in der Wahrnehmung solcher Leute wie Beverfoerde und Storch längst mutiert, und beschreibt in deren Wahrnehmung einen Skandal, der von der Gesellschaft ausgehend die "Kirchen" in "Mitleidenschaft" zieht..
    Man kolportiert allenthalben die Idee, wenn sich doch die Leute mehr auf ihren "Glauben" besinnen würden, und ihre Kinder mehr im Sinne einer "christlichen Lehre" erziehen würden, dann würde schon alles gut werden..

    Was dann vorsätzlich missachtet, es ist nur deshalb so vieles nicht in Ordnung WEIL diese "Kirchen" einen so großen Einfluß auf so viele Leute wie Beverfoerde und Co haben, die dann daran arbeiten dem schwindendem Alleinvertretungsanspruch dieser "Kirchen" wieder zu altem Glanz zu verhelfen..

    Das eigentliche Problem an der Sache ist dann auch nicht, daß nur eine verschwindend kleine Truppe von 50 bis 80 Verstörten angebliche Demos organisieren, und damit auf Tournee gehen..

    Das Problem an der Sache ist dann immer noch, das sich unter den Gegen-Demonstranten so wenige Eltern-Vertreter*innen befinden, und so wenige Lehrer*innen, die dann diesen Leuten auch explizit erklären könnten, was Aufklärung eigentlich soll, und welche Neben-Effekte ausführliche und frühzeitige Aufklärung dann auch hat..

    Denn davon haben diese Beverfoerdes und Co keinen blassen Schimmer..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »

» zurück zum Artikel