Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31957

Biografie

Ein schwuler Künstler auf Bali

In seinem Buch "Walter Spies: Ein exotisches Leben" porträtiert Michael Schindhelm einen hoch talentierten Maler und Musiker, der in den Zwanzigerjahren nach Indonesien auswanderte.


Gemälde von Walter Spies (Bild: Michael Schindhelm / twitter)

  • 15. September 2018, 11:07h, noch kein Kommentar

Walter Spies (1895-1942), ein freigeistiger, lebenshungriger, hoch talentierter Maler und Musiker, heuerte 1923 als Matrose an und reiste über Java nach Bali, wo er sich 1927 niederließ. Dort schuf er fantastische Bilder. Das Leben des schwulen Aussteigers, der als Sohn einer deutschen Kaufmannsfamilie in Moskau geboren wurde, wird zum ersten Mal in einer deutschsprachigen Biografie vorgestellt.

Er ließ alles hinter sich: den gesellschaftlichen Status als Sohn eines Industriemagnaten, seinen Geliebten, den Filmregisseur Friedrich Murnau, Künstlerfreunde wie Oskar Kokoschka und Otto Dix. Als Walter Spies in die exotische Welt von Bali eintauchte, setzte er sich intensiv mit der dortigen Kultur auseinander.

Als schwuler Europäer angefeindet


Die Biogrqafie von Michael Schindhelm ist im Hirmer Verlag erschienen

Mit seinen magisch-realistischen Bildern revolutionierte er die balinesische Kunst und wird dort bis heute als genialer Meister verehrt. Vor der Kulisse einer atemberaubenden Landschaft erzählen seine Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle vom alltäglichen Leben, von Tempelzeremonien, Hahnenkämpfen, Marktszenen oder der Arbeit auf den Feldern.

In den Dreißigerjahren wurde sein Haus zum kulturellen Zentrum Balis. Künstler, Musiker, Schriftsteller und Schauspieler aus aller Welt, darunter Charlie Chaplin und Vicky Baum, waren bei ihm zu Gast. Ab 1937 zog er sich jedoch zunehmend zurück, weil er einerseits nicht mehr den Touristenführer spielen wollte und andererseits als Homosexueller zunehmend angefeindet wurde. An Silvester 1938 wurde er wegen "unmoralischen Verhaltens" kurzzeitig in Gewahrsam genommen.

Die äußerst spannende Biografie "Walter Spies: Ein exotisches Leben" ist Anfang des Jahres im Hirmer Verlag erschienen. In dem Autor Michael Schindhelm hat der Künstler einen Biografen gefunden, der sein unkonventionelles Leben sensibel und kunstverständig nachzeichnet. (cw/pm)

Infos zum Buch

Michael Schindhelm: Walter Spies: Ein exotisches Leben. Biografie. 240 Seiten, 29 Abbildungen in Farbe. Gebunden mit Schutzumschlag. Hirmer Verlag. München 2018. 19,90 €. ISBN 978-3-7774-3023-2