Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31976
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Produzenten der "Sesamstraße": Ernie und Bert sind nicht schwul


#1 Ith__Ehemaliges Profil
  • 19.09.2018, 12:30h
  • Ich bin ja überhaupt ein großer Fan davon, Personen und Figuren aus sicherer Distanz für schwul zu erklären, bei denen Partnerschaftliches ohnehin nie eine Rolle spielen wird *ironieoff

    Auch bei Dumbledore in Harry Potter beispielsweise - nie irgendeine Andeutung zu homosexuellen Liebschaften, aber wenn dann der gefühlt sichere Punkt erreicht ist, an dem mit der Figur nix mehr passieren wird (in dem Fall: Person tot), wo sich das dann konkret auch darstellen ließe, gar nicht unbedingt als Porno, sondern ruhig mal einfach als Beziehung ernstgenommen, wird im Nachhinein irgendwas für schwul erklärt.

    Bei Dumbledore hat man sich da verrechnet, nachdem die Idee aufkam, länger zurückliegende Geschichten weiterzuerzählen, und kaum bekommt man ihn als jungen Mann zu Gesicht, wird das Ganze ja auch wieder unter den Teppich gekehrt.
    Möge man solche nachgeschobenen, konsequenzenlosen Erklärungen doch einfach unterlassen, nutzen tun sie niemandem. Dann doch lieber mal ordentlich ausgearbeitete Figuren, die von vornherein sichtbar sind als diejenigen, die sie sind. Würde auch als Rollenvorbild deutlich besser taugen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel