Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31976
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Produzenten der "Sesamstraße": Ernie und Bert sind nicht schwul


#11 LarsAnonym
  • 20.09.2018, 00:16h
  • Antwort auf #7 von AFD-Watch
  • "Wieso darf das eine sein, und das andere nicht?"

    Ich würde dann schon eher die Beziehungen der Handpuppen innherhalb der Sesamstraße vergleichen. Es gibt da eine ganze Menge von romantischen Beziehungen, aber ich würde die nicht als romantisch im erwachsenen Sinn bezeichnen, auch nicht die hetero-ähnlichen. Es geht - sehr kindlich - um Zuneigung in verschiedenen Konstellationen. Ernie liebt z.B. sein Quietscherentchen und sing ihm sogar ein Lied.

    Die Muppetshow hingegen parodiert auf eine ironische Art, die sich nicht an Kinder richtet, sondern an Erwachsene, die Welt der Erwachsenen, auch die erotische. Dass ein Schwein und ein Frosch erotische Gefühle füreinander hegen, ist ja ein Witz, auch das Miss Piggy Kermit mal mit ihren Küssen erdrückt und dann mit einem Fausthieb zu Boden streckt. Soll das realistisch verstanden werden?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#12 Thom_ass1973
  • 20.09.2018, 00:50h
  • *Ironie an* Sarkasmus an* wer so glücklich dreinschaut mit ´ner Hand/ nem Arm im Rektum kann KEINE "keine sexuelle Orientierung haben! *Ironie aus*Sarkasmus aus*
  • Antworten » | Direktlink »
#13 Gerlinde24Ehemaliges Profil
  • 20.09.2018, 02:26h
  • Na klar, müssen sie auch sagen, weil sie Geld verdienen wollen, und die Christaliban in den USA nicht verärgern wollen.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Gerlinde24Ehemaliges Profil
#15 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 20.09.2018, 08:01h
  • jetzt bin ich aber erleichtert. nun können alle homophoben weiterhin ganz entspannt die sesamstraße schauen. schwule puppen: pfui, pfui, pfui.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 TheDadProfil
  • 20.09.2018, 11:02hHannover
  • Antwort auf #4 von Lars
  • ""Die Muppetshow ist nicht identisch mit der Sesamstraße. In der Sesamstraße ist Kermit Single.""..

    Und wieder greift der übliche Verdrängungs-Mechanismus..

    Denn die gleiche Figur KANN NICHT in einer Sesamstraße OHNE Sexuelle Identität sein, und in der Muppet-Show dann plötzlich "Schweine-affin" heteronormativ, zumal SINGLE überhaupt keine Aussage dazu trifft !

    ""Es ist doch Quatsch, bei Kinderfiguren eine eindeutige sexuelle Orientierung festlegen zu wollen - das gilt auch für Figuren mit unterschiedlichen Geschlechtern. Die wären auch genauso wenig hetero, nur weil sie zusammen in einem Haus leben und nebeneinender in zwei Betten schlafen.""..

    Es ist kein Quatch..
    Quatsch ist es sich über Jahrzehnte hinweg gegen eine Diskussion darüber zu wehren, und das obwohl der Erfinder Jim Henson, selbst an AIDS gestorben, ganz offensichtlich ein Queerer Mensch war, haben auch seine Kreationen die Puppen eine "Orientierung"..

    Warum sich dann also Produktionsfirmen dagegen wehren diese Diskussion zu führen, liegt an diesen Produktionsfirmen, und nicht an den Puppen selbst..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#17 TheDadProfil
  • 20.09.2018, 11:07hHannover
  • Antwort auf #11 von Lars
  • ""Ich würde dann schon eher die Beziehungen der Handpuppen innherhalb der Sesamstraße vergleichen. Es gibt da eine ganze Menge von romantischen Beziehungen, aber ich würde die nicht als romantisch im erwachsenen Sinn bezeichnen, auch nicht die hetero-ähnlichen. Es geht - sehr kindlich - um Zuneigung in verschiedenen Konstellationen. Ernie liebt z.B. sein Quietscherentchen und sing ihm sogar ein Lied.""..

    Zusammenfassung :
    Kinder haben keine Sexuelle Identität..

    Blanker Unsinn !

    Übersetzung :
    Kinder sind naiv, und haben natürlich mit ihrer Quietsche-Ente keinen Fetisch..

    Und deshalb selbstverständlich auch keinen Sex mit ihrem Teddy..

    Kinder haben dann auch keinen Sinn für Parodie, für Erotik, und schon gar nicht für die Welt um sie herum..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#18 JosephMartinProfil
  • 20.09.2018, 20:59hBraunschweig
  • Diese Diskussion ist so unfruchtbar wie die Frage, ob es sich bei den traditionellen Darstellungen des Heiligen Sebastian um schwule Kunst handelt oder nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 LarsAnonym
  • 21.09.2018, 09:50h
  • Antwort auf #18 von JosephMartin
  • Ja, da hast Du recht. Und es nicht emanzipatorisch, uneindeutige Figuren eindeutig als schwul zu labeln.

    Die Diskussion zeigt, dass es in der Sesamstraße auch mal schwule oder lesbische Charaktere geben sollte.

    Allerdings sind in der Sesamstraße die eindeutig heterosexuellen Figuren als Erwachsene dargestellt. Es wird sehr genau berücksichtigt, dass es eine kindliche und eine erwachsene Perspektive auf Sexualität und Romantik gibt. So gibt es eine Folge, wo sich ein hetero-Menschenpaar beim Abschied vor der Haustür verliebt anschaut, umarmt, berührt und küsst, so wie man es auf der Straße sehen würde Die Szene wird von zwei Marsmännchen kommentiert, die neugierig untersuchen, was die Menschen da so machen. Das entspricht durchaus der kindlichen Perspektive. Wenn man aufklärerisch sein will,, dann könnte man etwas ähnliches mit zwei Männern zeigen.

    Bei Ernie und Bert würde das nicht funktionieren. Bei den Puppen wird Sexualität immer mit Absicht nur angedeutet und parodistisch auf eine unerotische Ebene gebracht. z.B. bei der Parodie auf desperate Housewives (desperate Houseplants) wo zwei vertrocknende Pflanzen von einem schmucken Gärtner mit Wasser und Sonne versorgt werden. (Die eine Pfane hat dabei übrigens eine männliche, die andere eine weibliche Stimme).

    Außerdem gibt es zahlreiche Folgen, wo Liebeslieder von Puppen parodiert werden, indem sie wörtlich umgesetzt werden: So ersteigen Bergsteiger mit einer Ziege den "Mountain of love" oder Das Krümelmonster schmachtet seinen Keks in einem Bilderrahmen an, um ihn nachher gierig zu vernaschen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 TheDadProfil
  • 21.09.2018, 11:42hHannover
  • Antwort auf #19 von Lars
  • ""Die Diskussion zeigt, dass es in der Sesamstraße auch mal schwule oder lesbische Charaktere geben sollte.""..

    Die Diskussion ZEIGT daß es diese Figuren bereist seit Beginn dieser Idee Sesamstraße GIBT !

    Doch die Heteronormativität und vor allem die Produktionsfirma läßt nicht zu daß sie auch als solche bezeichnet werden dürfen !

    Merkst Du eigentlich nicht den Unterschied ?

    Ernie&Bert stellen sich quasi hin und outen sich, und dann kommen Leute um die Ecke die behaupten
    "aber nein, so liebe figuren wie ihr, ihr könnt doch gar nicht schwul sein, ihr lebt halt nur als beste freunde zusammen"..

    Und Leute wie Du fallen dann auf diesen perfiden Unsinn herein..

    ""Es wird sehr genau berücksichtigt, dass es eine kindliche und eine erwachsene Perspektive auf Sexualität und Romantik gibt. So gibt es eine Folge, wo sich ein hetero-Menschenpaar beim Abschied vor der Haustür verliebt anschaut,""..

    Und immer wieder dieser Unsinn der
    ""kindliche[n] und eine erwachsene[n] Perspektive auf Sexualität und Romantik""..

    Wann fällt Dir auf daß genau das Ausdruck von Heteronormativität IST !

    Dirk Bach war auch als Mensch Teil der Sesamstraßen-Familie in den Deutschen Produktionen, und der war ein kleiner, Schwuler, dicker Mann !

    ""Bei Ernie und Bert würde das nicht funktionieren.""..

    Weil in Deinen Augen nicht sein darf, was nicht sein soll !

    ""Bei den Puppen wird Sexualität immer mit Absicht nur angedeutet und parodistisch auf eine unerotische Ebene gebracht.""..

    Bei Dir ist noch so viel zu tun, so viel aufzuarbeiten..
    LES doch endlich mal die Märchen Deiner Kindheit mit dem WISSEN WORUM es eigentlich bei Schneewittchen geht !
    Es steht drin !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »

» zurück zum Artikel