Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?31977

Fundamentalismus

Linda Harvey: Oralverkehr ist eine "Sex-Methode für Homosexuelle"

Für die homophobe Aktivistin sind Blowjobs keine Sache, mit der sich Heterosexuelle beschäftigen.


Linda Harvey hält alles, was ihr komisch vorkommt, für homosexuell (Bild: Abulic Monkey / flickr)

In einer homophoben Tirade hat die in den USA berüchtigte evangelikale Aktivistin Linda Harvey erklärt, dass nur Homosexuelle Oral- und Analverkehr haben. In einem Artikel, in dem sie sich gegen die Erwähnung von Homosexualität im Sexualkundeunterricht ausspricht, erklärte die Autorin von Homo-"Heiler"-Büchern wie "Maybe He's Not Gay" (Vielleicht ist er nicht schwul): "Lassen Sie uns nicht den tödliche Beitrag von 'LGBTQ'-Befürwortern vergessen, die 'integrativen' Sexualkundeunterricht fordern – d.h. Unterrichtsstunden, die erklären, wie Kids Anal- und Oralsex haben können, die Sex-Methoden der Homosexuellen", so Harvey auf der Internetseite "Barb Wire" (Stacheldraht).

Die Rechtsaußen-Newsseite wird von Homo-Hasser Matt Barber (Liberty Counsel, Concerned Women for America) betrieben. Dort wird insbesondere für die Regierung von Präsident Donald Trump und Vizepräsident Mike Pence geworben und Stimmung gegen deren "Feinde" gemacht – so wird Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Artikel vom Mittwoch als "furchterregende Frau mit zu viel Macht" beschrieben.

Harvey macht immer wieder gegen Schwule und Lesben Stimmung, mit extrem kruden Argumenten. Letztes Jahr sorgte etwa ihre Aussage für Aufsehen, dass Anal-Sex "typisch Satan" sei (queer.de berichtete). Homosexualität ist nach Ansicht der in Columbus (Ohio) lebenden Aktivistin eine Folge der Legalisierung von Abtreibung. In der religiösen Rechten, die sich nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten im Aufwind sieht, haben die Thesen Harveys trotz ihrer Absurdität Gewicht. Ihre 1995 gegründete Organisation "Mission: America" wurde wegen ihrer extremen Homo- und Transphobie von der Bürgerrechtsorganisation Southern Poverty Law Center 2012 als Hass-Gruppe eingestuft.


Die radikal-christliche Aktivistin Linda Harvey hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, gegen LGBTI-Rechte zu kämpfen

In dem neuen Text argumentiert Harvey, dass der Einfluss der "'Gay'-Community" in Schulen "verabscheuungswüdig" sei. "Hippe" Lehrer würden die LGBTI-Aktivisten in die Schulen lassen, weil sie beim Thema Sex verantwortungslos seien. "Wer vor den Kriegern der sozialen Gerechtigkeit, vor tollwütigen Feministinnen und 'LGBTQ'-Aktivisten kuscht, sieht Enthaltsamkeit als gleichwertig mit Rassismus an", so Harvey, die vor wenigen Jahren den damaligen Staatschef Barack Obama wegen seiner LGBTI-freundlichen ("gottlosen") Politik als "rassistischsten Präsidenten in der US-Geschichte" bezeichnet hatte (queer.de berichtete). In dem Artikel warb sie dafür, dass niemand vor der (heterosexuellen) Ehe Sex haben sollte. (dk)



#1 AFD-WatchAnonym
  • 19.09.2018, 14:43h
  • Selbstverständlich hat diese Religiotin NOCH NIE Sex nur zum Spaß gehabt und selbstverständlich sind (natürlich nur verheiratete heterosexuelle Ehe-) Paare vor dem Aufkommen der Pille NOCH NIE auf die Idee gekommen, es mal oral und anal zu probieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 balinaAnonym
  • 19.09.2018, 14:55h
  • "In dem Artikel warb sie dafür, dass niemand vor der (heterosexuellen) Ehe Sex haben sollte."

    .....die durchgeknallte schreckschraube hat bestimmt auch nach der ehe keinen sex.....
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TimonAnonym
#4 daVinci6667
  • 19.09.2018, 17:48h
  • Hat die wirklich einen Mann? Damit treibt sie den ins Puff. Ich mag es ihr herzlich gönnen. Fies grins.

    Die ekelt sich doch vor dessen Schwanz und würde den niemals in den Mund nehmen. Deshalb macht sie solche Aussagen. Ich zweifle manchmal ob solche Frauen wirklich Heteras sind.

    Doch die Heten-Männer verpassen da sowieso nichts. Gemäss Bi-Männern die vergleichen können, haben die meisten Frauen sowieso null Ahnung vom blasen. Sie machen das, wenn überhaupt, bloss dem Frieden zu liebe und nicht weil sie scharf auf den geliebten Schwanz und dessen Saft sind. Pech gehabt Männer. Es können halt nicht alle das Glück haben schwul zu sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 remixbeb
  • 19.09.2018, 20:11h
  • Lol. Was sagt denn ihr Mann dazu?! Hat der sich geäußert oder ist er schon bei der nächsten Prostituierten?? Lol
  • Antworten » | Direktlink »
#6 swimniAnonym
#7 Alexander_FAnonym
  • 19.09.2018, 21:13h
  • Die Dame hat da wohl einige Halbwahrheiten missverstanden: Ich kann als Schwimmer auf beiden Ufern bestätigen, dass Männer meist tatsächlich technisch besser blasen können, weil sie einen größeren Kiefer haben und naturgemäß eher wissen, wie man mit so einem Teil richtig umgeht.

    Das heißt aber umgekehrt nicht, dass nur schwule und bisexuelle Männer das tun; die meisten Frauen, mit denen ich das Vergnügen hatte, taten das jedenfalls durchaus gerne.

    Aber nur Mut, Linda: üb mal mit ein paar Bananen und Bratwürsten, dann kriegst du das auch hin. Und immer auf den linken Daumen drücken gegen den Brechreiz :-D.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 TomDarkAnonym
  • 19.09.2018, 22:06h
  • Also, ich habe neulich mal geforscht und mich online mal durch alle möglichen Filme auf einem Sex-Portal gezappt.

    Und, liebe Linda Harvey, leider Gottes muss ich sagen, es ist alles viel zu spät:

    Die "Sex-Methoden der Homosexuellen" wurden von den Heteros bereits fast ausnahmslos übernommen!

    Nur konnte man wirklich keine Freude daran haben, weil es so schlecht dargestellt wurde!

    Bitte verzeihen Sie, aber das wirkt in Gay-Filmen dann doch natürlicher und liebevoller...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 stephan
  • 19.09.2018, 23:03h
  • An dieser Stelle erwarte ich dann auch einmal einen massiven Aufschrei der Heteros ... falls es die gibt und falls sie zu etwas taugen ...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Gerlinde24Profil
  • 20.09.2018, 02:58hBerlin
  • Die sollte mal einen stinknormalen heterosexuellen Pornostreifen sich ansehen. In JEDEM davon macht die Frau für den Mann einen Blow-Job.
  • Antworten » | Direktlink »